Last-Minute Sommerkörper: Tipps für die Wochen vor dem Freibad

So werden Sie den Winterspeck los

Drei junge Frauen im Bikini am Strand

Der April verwöhnte Deutschland schon in der vergangenen Woche mit echten Sommer-Temperaturen Sonne satt macht jedoch nicht nur Lust auf Eis und Badesee, sondern lässt den Blick auf die Waage bei so manchem zur Zitterpartie werden. Wer noch vor dem Sommer das ein oder andere überflüssige Fettpölsterchen loswerden will, braucht einen Plan. (Ab wann Übergewicht?) Immerhin ist es nur noch knapp ein Monat, bis in der ganzen Bundesrepublik die Freibäder öffnen.

Schnell abnehmen? Keine Chance!

In einem Monat zehn Kilogramm abzunehmen, ist keine gute Idee. Oft setzen sich Frauen und Männer in Sachen Gewichtsverlust Ziele, die sich unmöglich bei guter Gesundheit erreichen lassen. Viel besser ist es, realistisch an die Sache heranzugehen. Und mit realistisch ist eine wöchentliche Gewichtsabnahme von 0,5 bis einem Kilogramm gemeint. Das sind dann bis zum Sommer zwar „nur“ zwei bis vier Kilo, die auf der Waage fehlen, dafür bleiben diese jedoch nachhaltiger verschwunden.

Gesund und aktiv sind die wichtigsten Schlagworte

Der optimale Weg dorthin ist eine Veränderung der persönlichen Gewohnheiten. Das Auto sollte häufiger in der Garage stehen bleiben und gegen Fahrrad oder gutes Schuhwerk eingetauscht werden. Im Süßigkeitenschrank darf gerne Ebbe herrschen, dafür gibt es bald schon wieder süße Erdbeeren, die Heißhunger genauso gut stillen. In Sachen Ernährung lohnt sich der Fokus auf viel gesundes Gemüse und Obst. Den Flüssigkeitshaushalt peppen etwa 1,5 Liter Wasser optimal und kalorienfrei auf. Wer sich nach Abwechslung sehnt, trinkt zwischendurch ungesüßten Tee oder „Infused Water“. (Tipps für eine gesunde Ernährung) So klappt es mit dem Abnehmen bis zum ersten Freibadbesuch ganz bestimmt.

Mehr zum Thema Abnehmen

Foto: © yanlev