Hautpflege: Die Reihenfolge entscheidet

Hautpflege im Frühling

Hautpflege
Foto: © andreaobzerova

Jetzt im Frühling beginnt die Haut vieler Frauen, seltsame Kapriolen zu schlagen. Oftmals zeigen sich Hautunreinheiten, die während des Winters kaum ein Problem darstellten. Wer die kleinen Pickel und Mitesser wieder loswerden möchte, greift meist zu kosmetischen Produkten, die reinigen und pflegen sollen. Hier gilt jedoch: Die Reihenfolge bei der Anwendung solcher Produkte spielt eine entscheidende Rolle.

Die wichtigsten Produkte für die Pflege

Viele Frauen nutzen gleich mehrere Pflegeprodukte und Kosmetika, um ihre Haut besonders schön strahlen zu lassen. Grundsätzlich ist das nicht falsch, die einzelnen Präparate jedoch sollten nicht wild durcheinander genutzt werden. Zu den wichtigsten Produkten gehören Reinigungsmilch, Toner, Serum, pflegende Cremes sowie möglichst natürliche Gesichtsöle. Bei allen Produkten sollten Frauen darauf achten, dass diese zu ihrem individuellen Hauttyp passen und möglichst frei von synthetischen Inhaltsstoffen sind.

Der Start in die tägliche Routine

Im Grunde ist die tägliche Pflegeroutine ganz einfach zu bewerkstelligen. Die bereits oben erwähnten Produkte sollten in genau dieser Reihenfolge verwendet werden. So können sie aufeinander aufbauen und ihre Wirkung bestmöglich entfalten. Wer beispielsweise das Serum vor der Reinigung verwendet, oder vor der Pflegecreme ölt, sorgt für nachteilige Effekte. Natürlich können je nach Belieben auch einzelne Produkte weggelassen werden. Wer beispielsweise eher ölige Haut hat, sollte das Gesichtsöl besser durch frisches Aloe Vera Gel ersetzen.
Weitere Tipps für die Hautpflege