Seltsam: Elizabeth Olsen nutzt spezielles Beauty-Serum

Zeitung auf einem Tisch
Foto: © Zerbor

Für die eigene Schönheit greifen viele Frauen und Männer gerne tief in die Tasche. Vor allen Dingen Prominente wollen sich auch kleinste Makel heute nicht mehr leisten und suchen nach fachkundiger Hilfe. Im Bereich der Hautpflege hat Schauspielerin Elizabeth Olsen nun ein eher fragwürdiges Serum entdeckt. Die Dreißigjährige, bekannt aus den Filmen „Godzilla“ und „Avengers“, greift zu einem Inhaltsstoff, den sicher nicht jeder gut findet.

Plazentapulver als Hauptbestandteil

Eigenbluttherapie ist auch in Hollywood keine ungewöhnliche Methode mehr. Mit speziellen Inhaltsstoffen für eine natürliche Aufpolsterung und Verbesserung der Haut zu sorgen, ebenfalls nicht. Elizabeth Olsen allerdings verwendet für ihre Hautpflege ein Serum, dessen Hauptbestandteil hydrolisiertes Plazentapulver ist, das aus dem Mutterkuchen von Tieren gewonnen wird. Diese besondere Therapie soll das Hautbild so sehr verbessern, dass auch Auftritte ganz ohne Make-Up möglich sein sollen.

Tierisches immer unbeliebter

Im Bereich der Haut- und Körperpflege geht der Trend jedoch nicht hin zu Plazentapulver und tierischen Inhaltsstoffen, sondern in eine ganz andere Richtung. Immer mehr Verbraucher wünschen sich Produkte, die nicht an Tieren getestet wurden und ebenfalls frei von tierischen Inhaltsstoffen sind. Gut, dass auch bekannte Substanzen wie Hyaluronsäure inzwischen synthetisch hergestellt werden können. Früher brauchte es hierfür Hahnenkämme, heute genügen Streptokokken-Kulturen.
Weitere Infos über Naturkosmetik