Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Bad Ischl - Kurort im Salzkammergut

Ein Urlaub auf eines Kaisers Spuren gefällig? In Bad Ischl, im Zentrum des österreichischen Salzkammergutes, ist dies möglich. Erholung, Sport, Kultur und unberührte Natur - die
Kurhaus in Bad Ischl
Bad Ischl ist ein Kurort im Salzkammergut
Foto: © wira91
Kaiserstadt im Salzkammergut verbindet Tradition mit Moderne. Bad Ischl lädt zum Urlauben und Erholen ein, und das das ganze Jahr über. Egal, ob Sie durch die Gassen flanieren, die Kaiservilla besuchen, in der Kaisertherme relaxen oder in der bekanntesten Konditorei der Stadt Rast machen - die Vielfalt und Einzigartigkeit dieses Fleckchens Erde wird Sie immer wieder aufs Neue begeistern.

Ehemalige Kaiserresidenz und Kurort
Bad Ischl ist ein Kurort und liegt im südlichen Teil von Oberösterreich. Die Bezeichnung "Kurort" wurde dieser romantischen Stadt im Jahre 1920 zuteil, 1940 wurde Bad Ischl zur Stadt erhoben. Im 19. Jahrhundert erwählten die Habsburger dieses Städtchen aufgrund der klaren Luft und wunderschönen Umgebung zum Ort der kaiserlichen Sommerfrische. Immerhin 60 Jahre lang verbrachte Kaiser Franz Josef jeden Sommer in Bad Ischl - damals noch "Ischl" - und begründete damit eine Tradition, die heute noch vielerorts spürbar ist. In den nahegelegenen Wäldern konnte er seiner großen Leidenschaft - der Jagd - nachgehen. Hier verfasste Franz
Josef nicht nur das Manifest "An meine Völker!", sondern feierte auch im Jahr 1853 im ehemaligen "Hotel Austria" (heute Museum der Stadt) die Verlobung mit Prinzessin Elisabeth von Bayern, genannt Sisi.

Tradition trifft auf Moderne
Sportliche Zeitgenossen kommen in Bad Ischl und Umgebung sowohl im Sommer als auch im Winter voll auf ihre Rechnung. Das Freizeitangebot reicht von der sportlichen Herausforderung wie z.B. beim jährlich stattfindenden Halbmarathon bis zur entspannten Pferdeschlittenfahrt - immer begleitet von der herzlichen Gastfreundlichkeit des Salzkammerguts. Ein besonderes gesellschaftliches Highlight ist das Charity-Golfturnier zugunsten der Franz Klammer-Foundation. Wie schon zu Kaisers Zeiten spielt man in Tracht.

Für alle, die Kultur schnuppern möchten, ist die "Nacht der Kaiser" im prachtvollen Park des Kongress- und Theaterhauses Bad Ischl unumstrittenes Highlight. Bei dieser modernen Inszenierung des Themas "Monarchie", trifft historisches k.u.k.-Flair auf Akzente des 21. Jahrhunderts. Hier lassen sich neben Kaiserfans auch Vertreter des österreichischen Adels sowie Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Kultur nicht zweimal bitten und erleben eine Zeitreise von der Monarchie in die Moderne. Ebenfalls sehr beliebt ist das Lehár Festival, welches an berühmte Namen wie Lehár, Strauß und Kalman erinnern soll.

Landesausstellung 2008
Im Jahr 2008 haben sich unter dem Titel "Das Salzkammergut" 13 Gemeinden an dieser regionalen Ausstellung beteiligt. Dabei hat jede Gemeinde das Salzkammergut von seiner attraktivsten Seite präsentiert - sowohl als Wirtschaftsregion wie auch als Kulturregion. Bad Ischl hatte eine Ausstellung in der historischen Trinkhalle, verbunden mit einem passenden Rahmenprogramm vorbereitet. Titel dieser Ausstellung: "Menschen, Mythen, Monarchen". Die Landesausstellung fand von Ende April bis Anfang November 2008 statt.

  • Tipps für den Urlaub
  • Familienurlaub in Engelberg
  • Urlaub in Tessin
  • Urlaub in Prag
  • Urlaub am Bodensee
  • Skiurlaub in der Schweiz
  • Urlaub auf dem Hausboot

  •  
    Besuchen Sie die Wiener Staatsoper Dass die Wiener Staatsoper etwas ganz Besonderes ist, sieht man an der großartigen Besetzung der Rollen: Künstler wie Anna Netrebko, Maria Callas und die französische Opernsängerin Natalie Dessay sowie Renata Tebaldi und die "Königin der Koloratur" Edita Gruberova zeigten in den unterschiedlichsten Inszenierungen ihr gesangliches und schauspielerisches Talent. Ebenso durften die Besucher des Opernhauses Weltstars wie Luciano Pavarotti und Placido Domingo bewundern.
    Wiener Staatsoper
    Mozartstadt Salzburg Salzburg, die viertgrößte Stadt Österreichs, ist vor allem bekannt als Geburtsort des 1791 verstorbenen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, der viele seiner weltberühmten Werke in der Metropole geschrieben hat. Aber nicht nur die zum Gedenken an den oft nur liebevoll "Wolferl" genannten Musiker aufgestellten Denkmäler und die in seinem Geburts- und Wohnhaus errichteten Museen laden zu einer ausgiebigen Besichtigungstour ein.
    Sehenswürdigkeiten in Salzburg