Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Kochkurse für Anfänger

Kochen ist mehr als nur pures Essen zubereiten: Kochen macht Spaß, fördert die Kommunikation, bringt Genuss und entfaltet die Phantasie. Kochen ist eben etwas für die
Koch zeigt wie Gemüse angebraten wird
Kochen lernen beim Profi - Foto: © diego cervo
Sinne. Vorausgesetzt man beherrscht die Kunst des Kochens. Damit das Erlebnis "Essen" kein Reinfall aus Tütensuppen, zerkochter Pasta oder einer Lebensmittelvergiftung wird, versuchen es immer mehr Laienköche mit Kochkursen.

Ein Kochkurs ist nicht nur für Anfänger in der Küche gedacht. Auch erfahrene Küchenprofis eignen sich gern neue Ideen und Techniken an, um Abwechslung in den Alltag des Essens zu bringen und interessante Gerichte zu kreieren. Wie stimme ich die Speisen aufeinander ab? Wann ist das Fleisch durch, well done, oder blutig? In Kochkursen wird nicht nur Basiswissen zum Thema Kochen vermittelt, zum Beispiel wie bekomme ich eine schmackhafte Sauce ohne fertiges Pulver hin. Sondern gerade die speziellen Dinge werden praktisch erklärt. Einblicke in die Küchen der Welt werden den Kursteilnehmern angeboten: Indische Küche, Sushi zubereiten oder ein kulinarischer Ausflug in die Toskana. Angebote gibt es unzählige. Auch spezielle Kurse für Singles, für Vegetarier oder für Gastgeber großer Events stehen auf dem Programm. Neben regionaler Küche und speziell auf den Koch zugeschnittenen Gerichten sind auch Kurse für die Zubereitung verschiedener Lebensmittel buchbar. Wie bereite ich Wild zu? Was ist das Besondere bei Meeresfrüchten? Wie koche ich mit Wein oder was kann ich alles aus Spargel zaubern? Die Vielfalt der Angebote ist groß.

Wo kann man kochen lernen?
Kochkurse werden häufig von Hotels und Restaurants angeboten. Aber auch Küchenstudios,
Eventkochkurse mit Show-Cooking und Programme an Volkshochschulen bieten Lehrgänge an. Unterdessen entstehen immer mehr eigens dafür entwickelte Kochschulen in Deutschland. Die Kochschüler wollen sich weiterbilden, neue Freunde kennlernen und Kontakte knüpfen. Genaue Anleitung gibt immer ein Profi. Ein Rezept aus dem Kochbuch kann niemals einen persönlichen Lehrer ersetzen. Wie riechen die Zutaten, welche Konsistenz ist die richtige? Worauf muss ich achten? Die Profis erklären praxisnah und auch für den Laien verständlich und gehen gern auch ins Detail. Theoretisches Wissen ist das Eine, aber selbst die Zubereitung erlebt haben, ist viel verständlicher und langanhaltender.

Beliebte Kochkurse sind:
  • Kurse für Kinder
  • Kochen mit Käse
  • Sushi zubereiten
  • Italienische Spezialitäten
  • Kochen mit Wein
  • Basis Wissen Kochen

  • Hat man sich für einen Kochkurs entschieden, muss man nur noch entscheiden, wie umfangreich er sein soll. Kurse werden angeboten für einen Nachmittag oder Abend, einen ganzen Tag, ein Wochenende oder auch über einige Wochen hinweg als Kurszyklus, in dem mehrere Themen abgehandelt werden. Meist finden die Kurse in kleinen Gruppen zwischen zwölf und zwanzig Personen statt. Dabei geht es nicht ausschließlich ums Lernen. Gemeinsam kochen macht Spaß und Kontakte lassen sich leicht knüpfen. Man tauscht Wissen, Erfahrungen und Rezepte aus. Kochkurse werden auch immer häufiger von Firmen für ihre Mitarbeiter gebucht, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Wer es persönlicher möchte, kann auch private Kochkurse buchen, bei denen nur für einen oder wenige ausgewählte Personen ein Kursleiter Kochstunden gibt. Immer wieder gern werden Kochkurse auch als Erlebnisgeschenk in Form eines Gutscheins verschenkt.

    Was kostet ein Kochkurs?
    Die Gebühren sind regional und je nach Angebot verschieden. Ein Abendkurs liegt im Durchschnitt zwischen 30 € und 60 €. Gibt es einen Kurs zum Thema Pasta wird er natürlich weniger preisintensiv sein, als ein Kurs über Hummer und Kaviar - schon allein der Zutaten wegen. Ein Gläschen Wein oder Apfelschorle sind auch meist bereits im Preis inbegriffen und kulinarische Erlebnisse erst recht.
    Text: C. D.

  • Kulinarisches
  • Tipps fürs Picknicken
  • Deftige Brotzeit
  • Was ist Slow Food?
  • Fingerfood selber machen
  • Was gehört zum Brunch?
  • Gesund essen
  • Mietkoch für die Party
  • Was ist Trennkost?

  •