Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Nagelverfärbung - Was tun?

Ein gesunder Finger- oder Fußnagel hat eine zarte rosa Farbe und ist leicht durchsichtig. Ansehnliche Nägel gehören zu einem gepflegten Äußeren und kaum einer möchte darauf
Frau raucht
Eine gelbe Nagelverfärbung ist typisch bei Rauchern
Foto: © chaoss
verzichten. Kommt es jedoch zu einer Nagelverfärbung, so nimmt einer oder mehrere Nägel der Hände oder Füße verschiedene Farbtöne an, die von weiß, über gelb und braun bis hin zu schwarz reichen können. Die Gründe für Nagelverfärbungen sind sehr vielseitig und die Behandlung richtet sich dementsprechend nach den Ursachen.

Im Zweifelsfall immer einem Dermatologen vorstellen
Bei Problemen mit Nagelfärbungen ist der Hautarzt immer der richtige Ansprechpartner. Er schätzt die Situation zumeist bereits durch eine Sichtung des Nagels zuverlässig ein. Außerdem stellt er mittels Abstrichen, Blut- und Gewebeproben sichere Diagnosen und behandelt die Nagelverfärbung gezielt. Oft ist diese harmlos oder lediglich eine Begleiterscheinung einer anderen Grunderkrankung. Dennoch liegen auch ernsthafte Ursachen für Nagelverfärbungen im Bereich des Möglichen. Den Dermatologen sollten Betroffene immer ohne lackierte Nägel aufsuchen. Nur so kann er Vergleiche zu gesunden Nägeln ziehen und mit Hilfe einer ausführlichen Anamnese den Grund der Verfärbung eingrenzen.

Die verschiedenen Nagelfärbungen und ihre Ursachen



Weiße Nagelverfärbung


Mediziner sprechen bei weißen Verfärbungen der Nägel von einer Leukonychie. In der Regel
sind ihre Ursachen völlig harmlos und sie bedürfen keiner gesonderten Behandlung. Zeigen sich beispielsweise kleine weiße Punkte auf dem Nagel, so liegt eine kleine Verletzung der Nagelwurzel vor. Dies wird sich von allein regeln. Eine gänzliche Weißfärbung eines Nagels ist zumeist die Folge von Kontakt mit Salpetersäure. Auch dies regelt der Körper von allein. Trübe weißliche Nägel können unter Umständen ihre Ursache in einer Erkrankung finden, so etwa bei einer Herzinsuffizienz oder einer Leberzirrhose. Von Mees-Bändern sprechen Fachleute, sobald sich weiße Querstreifen auf den Nägeln zeigen. Oft ist eine Stoffwechselerkrankung oder gar eine Schwermetallvergiftung dafür verantwortlich. Sind die Streifen vielmehr längs lokalisiert, könnte eine Krankheit wie Morbus Hailey-Hailey die Grunderkrankung sein. In diesen Fällen sollte immer ein Arzt kontaktiert werden.

Helle gelbe Verfärbung der Nägel


Raucher kennen das Problem gelb verfärbter Nägel. Aufgrund des Kondensats in den Zigaretten zeigen sich vor allem in der vornehmlich für das Halten des Glimmstängels verwendeten Hand gelbe Nägel und vergilbte Haut. Mit etwas Zitronensaft, einem Bimsstein oder Nagellackentferner werden sowohl die Haut als auch die Nägel wieder heller. Schöne Nägel mit Hilfe von Nagellack sind kein Problem. Doch wird die Farbe ohne einen geeigneten Unterlack aufgebracht, reagieren viele Menschen mit gelben Verfärbungen auf den Nägeln. Ein Lackierpause und das zukünftige Anwenden eines Unterlacks lösen das Problem recht schnell.

Dunkelgelbe, hellbraune bis schwarze Färbung der Nägel


Nicht selten sind dunkel und gelblich verfärbte Nägel ein Indiz für eine Infektion mit Pilzen oder Bakterien. Ein Hautarzt kann oft bereits durch eine Sichtung des Nagels erkennen, welche Erkrankung vorliegt oder ob gar eine Mischform aus Pilzen und Bakterien den Nagel schädigt. Gewebeproben und Abstriche geben dank des Laborergebnisses eine sichere Diagnose für den Dermatologen, der daraufhin gezielt eine Therapie mit Antimykotika oder Antibiotika verordnen kann. Sind die Verfärbungen der Nägel deutlich dunkler, liegt oft ein Hämatom, also ein Bluterguss, vor. Die dunkelroten, blauen und violetten Verfärbungen entstehen durch Verletzungen und Quetschungen, wie beispielsweise dem Einklemmen des Fingernagels in einer Schublade oder dem Stoßen des Fußnagels an einem Tischbein. Auch hier bedarf es normalerweise keiner Behandlung, es sei denn, der Nagel beginnt sich zu lösen oder bereitet anderweitig starke Beschwerden. Schwarze Verfärbungen der Finger- oder Fußnägel indes, könnten ein Zeichen für ein harmloses Muttermal oder aber eine ernsthafte Erkrankung wie dem schwarzen Hautkrebs sein. Beides müsste mit hoher Wahrscheinlichkeit operativ behandelt werden. Zytostatika, wie sie bei einer Chemotherapie eingesetzt werden, und andere Medikamente sind weitere mögliche Ursachen von braun und schwarz verfärbten Nägeln.

Äußere Einflüsse auf die Nägel


Nicht selten sind es einfache äußere Einwirkungen, die die Nägel unerwartet verfärben. Das Verarbeiten von färbendem Gemüse wie Möhren oder roter Bete macht sich ebenso schnell bemerkbar, wie das Streichen eines Zauns mit Beize oder das Tönen der Haare.

Nicht immer sind innere Erkrankungen, Verletzungen oder Medikamente die Ursache von verfärbten Nägeln. Erst wenn Sie den Grund des neuen Farbtons Ihrer Finger- oder Fußnägel eingegrenzt haben, können Sie gezielt etwas dagegen unternehmen.
Text: C. D.

[Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt Ihres Vertrauens! Wir geben hier nur allgemeine Hinweise!]

  • Nagelpflege
  • Brüchige Fingernägel
  • Eingerissene Fingernägel
  • Künstliche Fingernägel selber machen
  • Was ist Maniküre?

  •