Hautpflege

Frau entspannt sich vor der Hautpflege
So pflegen Sie Ihre Haut richtig - Foto: © Alen-D

Specials zum Thema Hautpflege

Unsere Hautpflegetipps

Die menschliche Haut schützt und repräsentiert - und sie ist - wie es heißt - auch der Spiegel der Seele. Eine glatte, schöne Gesichtshaut sorgt für jugendliches und frisches Aussehen und hebt das Selbstbewusstsein ungemein. Doch wie kann man ein wenig nachhelfen, damit dieses wichtige und großflächigste Organ des menschlichen Körpers auch wirklich schön und jugendlich frisch bleibt?

Gesunder Lebensstil sehr wichtig!

Jahrelanges Rauchen, wenig Bewegung, ungesunde Ernährung und wenig Schlaf machen aus dem schönsten Gesicht früher oder später eine unattraktive Maske. Daher sollte man mehrmals wöchentlich regelmäßig Bewegung an der frischen Luft machen, um die Haut mit frischem Sauerstoff aufzutanken. Zudem wird ausgewogene Ernährung empfohlen und - ganz wichtig für die Haut - viel Wasser oder ungezuckerte Tees zu trinken. Überdies sollen es ausreichend Schlaf von mindestens 8 Stunden sein - und das am besten auf dem Rücken liegend - zur Vermeidung zusätzlicher Faltenbildung. Woran man alles denken muss, nicht wahr? Und das sogar im Schlaf...

Frisches Dekolleté mit Olivenöl-Honig-Gemisch

Ab Mitte 30 sieht man meist leider nicht mehr wie frisch gebügelt aus, wenn man aus dem Bett steigt. Vor allem das Dekolleté erinnert bei vielen Frauen ab 35 besonders frühmorgens eher an eine zerknitterte Pergamentlandkarte. Ein warmes Olivenöl-Honig-Gemisch als Hals- und Dekolleté-Maske aufgestrichen und mit einem befeuchteten Tuch für etwa 20 bis 30 Minuten belegt, kann hier - regelmäßig angewandt - durchaus helfen, diese unschönen Fältchen auszufüllen.

Jugendliches Aussehen länger erhalten

Junge und frische Gesichtshaut für immer - davon träumt wohl jede Frau. Um die Rückstände von Make up und Fett ordentlich zu lösen, benötigt man erst einmal eine Reinigungsmilch. Danach verwendet man am besten Gesichtswasser - idealerweise ohne Alkohol. Mit einem Peeling sorgt man zudem für die Entfernung von abgestorbenen Hautschuppen. Regelmäßig angewandte Feuchtigkeitsmasken helfen, die Haut zu beruhigen und den Teint wieder zum Strahlen zu bringen. Das Eincremen mit einer Nachtcreme kann man auch gleich mit einer wohltuenden Gesichtsmassage verbinden, die für eine gute Durchblutung der Gesichtshaut sorgt.

Was tun bei Unreinheiten?

Cremetiegel und Oliven
Creme zur Hautpflege / Foto: © evgenyb

Unreinheiten vermeidet man, indem man seine Haut jeden Abend gründlich von Make up, Cremes, Schweiß und Fett reinigt. Leidet man unter Mitessern, Akne und Pickel, so empfiehlt sich zudem auch die Anwendung von Teebaumöl. Dieses verbessert das Hautbild innerhalb von ein paar Tagen und macht die Haut zudem auch weicher.

Trockene Haut & heißer Dampf

Trockene Haut behandelt man am besten täglich mit speziellen Feuchtigkeitscremes. Um die Haut allgemein besser auf Behandlungen vorzubereiten, empfiehlt es sich, mit Wasserdampf (oder Auflegen eines feuchtwarmen Handtuchs) für eine Öffnung der Hautporen zu sorgen. Gesichtsmasken wirken dann viel besser ein - und nicht vergessen: Vor dem Auflegen einer Gesichtsmaske sollte man ein Peeling machen!
Text: M. R. / Stand: 06.04.2017

Weitere Beauty Themen