Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Trockene Haut - Was tun?

Nach neuesten Informationen leiden in Deutschland etwa 20 bis 35 Prozent aller Menschen unter einer trockenen Haut, diese äußert sich jedoch je nach Person in unterschiedlicher Art
Frau mit trockener Haut
Mit der richtigen Pflege wird trockene Haut wieder geschmeidig
Foto: © evgenyatamanenko
und Weise. So treten die Beschwerden in Form von leichtem Spannungsgefühl, schuppiger, empfindlicher oder rissiger Haut bis hin zu Rötungen und leichtem bis starkem Juckreiz auf. Infolge des Juckreizes kratzen sich viele Menschen die betroffenen Stellen auf, sodass die Haut an dieser Stelle leicht verletzt ist und damit viel empfindlicher auf schädliche äußere Einflüsse wie Krankheitserreger, Temperaturschwankungen, UV-Strahlen, Chemikalien (z.B. aus Reinigungsmitteln) oder Allergieauslösende Stoffe (Allergene) reagiert.

Damit die Haut in der Lage ist ihre Aufgaben optimal zu erfüllen, muss man daher rechtzeitig für eine gewisse Vorbeugung sorgen, denn die Haut stellt nicht nur das größte Organ des menschlichen Körpers dar, sondern nimmt auch verschiedene wichtige Funktionen wahr. Beispiele hierfür sind die Stoffwechsel- und Speicherfunktion, die Aufnahme- und Ausscheidungsfunktion, der Schutz vor mechanischen, chemischen und physikalischen Verletzungen, sowie die Funktion als Sinnesorgan.

Ursachen für trockene Haut


Als Verursacher für trockene Haut gelten sowohl innere als auch äußere Faktoren. Zu den
inneren Faktoren zählen beispielsweise Erbfaktoren (z.B. eine von Natur aus zu geringe Talgproduktion, ein Mangel an Fettstoffen oder ein geringes Wasserbindungsvermögen der Haut), hormonelle Schwankungen während der Pubertät, Schwangerschaft oder in den Wechseljahren, der natürliche Alterungsprozess der Haut sowie Erkrankungen (z.B. Neurodermitis, Diabetes mellitus, Gallen-, Leber- oder Nierenkrankheiten). Äußere Bedingungen wie Kälte oder trockene Heizungsluft, zu häufiges und intensives Duschen und Baden, eine zu geringe Luftfeuchtigkeit, ultraviolette Strahlung und berufsbedingte trockene Haut (beispielsweise im Frisör-, Bäckerei-, Gaststätten- oder Baugewerbe) setzen der Haut ebenfalls in enormen Ausmaß zu.


Die richtige Pflege für trockene Haut


Wer seine Hautprobleme lösen und sich selbst zu einer gesunden Haut verhelfen will, sollte
Pflege von trockener Haut
Feuchtigskeitscremes können bei trockener
Haut helfen - Foto: © redhorst
folgende Tipps beachten:
  • Entgegen aller Behauptungen, die tägliches Duschen als Grund für trockene Haut nennen, ist es sogar sehr wichtig, sich jeden Tag zu duschen, damit Hornhautschuppen und Schweißreste entfernt werden können.
  • Zu heißes oder auch zu langes Duschen sollte hingegen möglichst vermieden werden, da sich dies eher negativ auswirken kann.
  • Auch auf intensive Sonnenbäder sollte verzichtet werden, diese trocknen die Haut nämlich nur zusätzlich noch weiter aus.
  • Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass man intensiv rückfettende Präparate verwendet, die die Haut auch längerfristig mit Feuchtigkeit versorgen.
  • Statt alkalischer Seife sollten zudem sog. Syndets angewendet werden, da diese den Säureschutzmantel der Haut schonen.
  • Außerdem muss darauf geachtet werden, dass in den angewandten Pflege- oder Reinigungsserien weder Parfum noch Zusatzstoffe enthalten sind.
  • [Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt Ihres Vertrauens! Wir geben hier nur allgemeine Hinweise!]

    Pflegeprodukte für trockene Haut gibt es z. B. von: Hausmittel gegen trockene Haut:
  • Oil of Olaz
  • Bebe
  • Florena
  • Neutrogena
  • Garnier
  • Dove
  • Nivea
  • Olivenöl
  • Ringelblume
  • Vaseline
  • Joghurt oder Sahne




  • Auch Badesalze tun trockener Haut gut.

    Tipps für die Gesichtspflege bei empfindlicher Haut

  • Hautpflege
  • Schönes Dekollete
  • Hautpflege von innen
  • Hautunreinheiten bekämpfen
  • Was tun gegen Cellulite?
  • Methoden gegen Orangenhaut
  • Seide als Anti-Aging-Mittel
  • Fettige Haut
  • Sonnenschutzcreme gegen Fältchen
  • Pflege für Problemhaut
  • Hautpflege im Winter
  • Rissige Hände im Winter
  • Hautpflege nach der Epilation
  • Enthaarung
  • Fußpflege
  • Gesichtspflege

  •