Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Badesalze - Purer Genuss beim Baden!

Für Genießer bedeutet ein Vollbad abtauchen in eine andere Welt. Entspannung, abschalten und treiben lassen. Badesalze verwandeln ein Bad zum privaten Spa. In den schönsten Farben
Badesalz und Kerzen
Badesalze gibt es mit verschiedenen Duftnoten
Foto: © Adam Antolak
und mit betörenden Düften bezaubern Badesalze jeden in seiner heimischen Badewanne.

Ein Badesalz ist ein Badezusatz. Er kann statt eines Schaumbades ins angenehm warme Wasser gegeben werden und so ein herrliches Badevergnügen bereiten. Badesalze gibt es sowohl in Tablettenform oder auch als körnige Variante. Basis dafür ist Meersalz oder ein Sole Badezusatz. Im Wesentlichen wird das Salz mit Ätherischen Ölen und auf Wunsch auch mit Farbstoffen versetzt und verspricht dadurch für jeden den individuellen Badespaß. Kleine Mengen von Tensiden für etwas Schaum, können ebenso die Zusammensetzung verändern, wie auch Bindemittel wie Stärke oder Talkum oder aber Natriumhydrogencarbonat für einen Sprudeleffekt.

Die positive Wirkung eines Badesalzes ist einfach erklärt. Das Salz verändert das osmotische Gleichgewicht im Wasser. So kommt es, dass dem Körper während des entspannenden Bades weniger Salz entzogen wird und die Faltenbildung der Haut verringert wird. Außerdem fühlt sich die Haut nach dem Baden nicht sehr trocken, sondern geschmeidig an und sorgt für eine Minderung von Juckreiz. Schon Jahrhunderte nutzten die Menschen natürliche Mineralquellen oder heiße Solebäder. Mit einem Badesalz für die Wanne in den eigenen vier Wänden kann dies nachempfunden werden.

Badesalz selber machen
Das Besondere an den Badesalzen ist, dass sie auch so vielseitig und auf ganz natürliche Weise hergestellt werden können. Selbst zu Hause sind die duftenden Badezusätze schnell
produziert. Man wendet etwas grobes Meersalz in ein wenig medizinischem Alkohol, in dem man vorher einige Tropfen eines ätherischen Öles gegeben hat. Das Ganze breitet man sorgsam flach aus und lässt es trocknen. Fertig.

Durch die Ätherischen Öle kann man sich seine eigene Lieblingskomposition zusammenstellen, wenn man das perfekte Badesalz im Handel noch nicht gefunden haben sollte. Blütenblätter und Kräuter sind ein optisches Highlight für jedes Badesalz. Nett verpackt als Duftsäckchen oder in dekorativen Gläsern mit Korkverschluss sind sie ebenso eine liebevolle Geschenkidee wie auch ein wunderschöner Eyecatcher in jedem Bad.

Welches ätherische Öl das passende ist, muss jeder für sich selbst rausfinden. Zitrone, Rosmarin und Bergamotte wirkt belebend. Wer entspannen will greift zu Melisse, Jasmin oder Lavendel. Die Öle können untereinander auch gemischt werden und so zu völlig neuen Duftkompositionen variiert werden. Kokos und Vanille im Badesalz lassen einen stressigen Tag schnell verfliegen und sorgen für Urlaubsfeeling. Mit Thymian, Salbei und Myrte schaffen Sie ein Badesalz, was hervorragend unterstützend bei Erkältungskrankheiten wirkt, selbst bei kleinen Kindern.

Für ein normales Vollbad eines Erwachsenen braucht es ungefähr 100 g, also ca. eine gefüllte kleine Kaffeetasse, des wohlriechenden Badesalzes. Aber auch für ein Fußbad sind Badesalze als Zusatz hervorragend geeignet. Dafür braucht es ca. anderthalb Esslöffel als Dosierung und schon können Sie entspannt mit einem guten Buch und einem Glas Wein die Seele in Ihrem Bad baumeln lassen.
Text: C. D.

Wo kann man Badesalze kaufen? Badesalz gibt es u.a. mit diesen Düften:
  • Rossmann
  • Schlecker
  • dm
  • Douglas
  • Apotheken
  • Supermärkte
  • Melisse
  • Veilchen
  • Rose
  • Mandel
  • Limone / Zitrone
  • Honig
  • Aloe Vera

  • Entspanntes Baden
  • Stutenmilchbad
  • Badeöl oder Schaumbad?
  • Sprudelbad für die Badewanne

  •  
    Aromatherapie Der Mensch ist in der Lage, ca. 10.000 verschiedene Düfte unterscheiden zu können. Sie begleiten uns in jeder Lebenslage. Gezielt eingesetzt, vermögen es diese Düfte, unsere Stimmung zu heben, Entspannung zu bewirken und leichte Krankheiten zu lindern. Wie das funktioniert? Mit Hilfe der Aromatherapie. Durch die Aufnahme ätherischer Öle über das Riechzentrum, kann das Limbische System im Gehirn beeinflusst werden, also auch Stimmungen und Gefühle.
    Mehr über die Aromatherapie

    Entspannung zu Hause Wenn man das Wort "Wellness" hört, denkt man automatisch an Entspannung und Wohlgefühl. Doch Wellness ist für viele auch gleichzeitig ein nicht leistbarer Luxus. Wellness-Aufenthalte in Kurorten, Spas oder Wellness-Hotels sind oftmals mit hohen Kosten und entsprechendem Zeitaufwand für die An- und Rückreise verbunden. Doch auch mit geringem finanziellen und zeitlichen Aufwand lässt sich viel Wohlbefinden erzeugen und zwar in der Wellnessoase im eigenen Heim.
    Mehr Wellness Tipps für zu Hause