Entspannung

Steine, Handtuch, Blumen und Kerzen zum Entspannen
Wo und wie findet man Entspannung? - Foto: © nioloxs

Tipps zum Entspannen

Entspannung tut Körper und Seele gut. Doch wie kann man entspannen? Erfahren Sie hier an welchen Orten man sich entspannen kann und welche Entspannungsmethoden es gibt.

Entspannung - Für Körper und Geist unerlässlich

Die meisten von uns erbringen in ihrem Alltag Höchstleistungen. Der Job, die Familie und anderweitige Verpflichtungen lassen uns nur wenig Zeit, einen Ausgleich zum hektischen Treiben zu finden. So dass Stress abgebaut wird und man mit mehr Ruhe und Gelassenheit in den Tag geht. Doch Entspannung ist für unseren Körper und auch den Geist sehr wichtig. Umso notwendiger ist es, sich Zeit zur Entspannung zu nehmen, um nicht eines Tages mit körperlichen Beschwerden oder einem Burn-Out-Syndrom aufzuwachen.

Wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass fehlende Entspannungszeiten körperliche und psychische Folgen haben können. Typische Beispiele dafür sind Muskelverspannungen und Bluthochdruck, aber auch häufig Kopfschmerzen oder Verdauungsstörungen. Viele gestresste Menschen schaffen es nicht mehr, ohne Schlafstörungen die Nacht zu verbringen. Wird es dem Körper zu viel, reagiert er mitunter sogar mit einem Tinitus.

Wie lernt man zu entspannen?

Entspannung zu finden, fällt sehr vielen Menschen schwer. Manchen scheint es unmöglich, aus ihrem hohen Spannungsniveau herauszufinden und den Alltag einfach hinter sich zu lassen. Eine Möglichkeit, sich zur Entspannung zu bringen, sind feste Zeiten oder Rituale. Entspannung müssen manche eben erst erlernen. Dabei ist es unwichtig, ob Sie sich aktiv oder passiv entspannen möchten. Nicht immer heißt "Entspannung" gleich totale Ruhe. Vielmehr können viele Menschen während des Joggens oder mit lauter Musik und Aerobic relaxen. Spazieren gehen, Sportkurse oder ein Besuch im Schwimmbad - es gibt viele Varianten Stress abzubauen, eine davon ist eben sich auszupowern.

Als Kontrastprogramm dazu gibt es die passive Entspannung. Sie findet vor allem in Entspannungsmethoden ihren Platz, wie zum Beispiel durch Yoga, Reiki oder Meditation. Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung gewinnen immer mehr an Bekanntheit und werden zum Abbau von Stress genutzt. Tai Chi und Shiatsu werden seit langer Zeit erfolgreich eingesetzt und manchmal ist ein Besuch in der Sauna oder eine schöne Massage ein erfolgreiches Mittel, um sich vom Alltag loszulösen und abzuschalten, die Gedanken zu ordnen und nicht an die unerledigten Einkäufe zu denken, das Meeting am nächsten Tag oder den anstehenden Besuch der Schwiegermutter einfach auszublenden. Regelrechte Entspannungstechniken können in Kursen, zum Beispiel an der Volkshochschule oder in Physiotherapien, unter fachlicher Anleitung erlernt werden. So bleiben unliebsame Verrenkungen durch falsch ausgeführte Yoga-Übungen aus.

Weitere beliebte Entspannungsmethoden:
  • Spaziergang im Wald
  • Wochenende am Meer
  • Baden mit ätherischen Ölen
  • Musik hören
  • Schön Essen gehen mit dem Partner

Es macht Spaß, sich gezielt auf eine Auszeit zu freuen. Zu wissen, heute Abend kann ich abschalten bei einer Tasse Tee und einem guten Buch. Vielleicht reicht auch schon die Aussicht, sich beim Fernsehen entspannen zu können. Einigen Menschen bringt es innere Ruhe, wenn sie sich bei Sonne auf ihren Balkon setzen, und den Blick in die Ferne schweifen lassen, andere Menschen bei ihren alltäglichen Arbeiten zu beobachten und relaxed dabei eine Tasse Kaffee zu trinken. Durch diese kleinen Entspannungsphasen schaffen wir es, gelassener, ausgeglichener und mit mehr Ruhe unsere täglichen Abläufe zu erledigen. Gleichzeitig helfen diese Pausen auch gesund zu bleiben.
Text: C. D. / Stand: 06.04.2017

Weitere Tipps zum Entspannen

Mehr zum Thema Wellness