Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Progressive Muskelentspannung lindert Stress und Schlafstörungen

Jeder kennt die segensreiche Wirkung von einer sportlichen Hochleistung. Der Anstrengung
Frau bei der Progressiven Muskelentspannung
Machen Sie es sich zur Progressiven Muskelentspannung
so bequem wie möglich - Foto: © S.Kobold
folgt ein angenehmes Rundum-Entspannungsgefühl und eine intensivere Schlaftiefe. Wenn körperlich etwas geleistet wurde, erscheint die härteste Pritsche gemütlich wie ein Federbett.

Was ist Progressive Muskelentspannung?
Doch gesunde, körperliche Anstrengung wird in unserem Alltag immer seltener. Das ist dennoch kein Grund, auf ihren positiven Effekt zu verzichten: Die Technik der Progressiven Muskelentspannung komprimiert das Prinzip von Anspannung-Entspannung auf minimale Bewegungen, die bequem zu Hause und sogar im Bett vorm Einschlafen praktiziert werden können.

Um die Progressive Muskelentspannung durchführen zu können, muss man weder sportliche Erfahrung noch Kondition besitzen - im Gegenteil: Die Technik wird im Sitzen, meistens aber
Liegen angewendet und erfordert keine schnellen Bewegungen oder gar Kraftanstrengungen.

Ebenso sind keine teuren Investitionen notwendig. Es genügt eine warme, aber nicht zu weiche Unterlage - beispielsweise eine Yogamatte - und bequeme Kleidung. Alles, was den Körper einengt oder belastet, ist beim Praktizieren der Progressiven Muskelentspannung unerwünscht. Deshalb sollten Schuhe, Schmuck, Brillen und Uhren zuvor abgelegt werden.

Muskelentspannung lernen
Progressive Muskelentspannung kann in Gemeinschaftskursen - etwa an einer Volkshochschule - oder in Einzelstunden erlernt werden. Dabei müssen sich die Teilnehmer nur auf die Anleitungen des Trainers einlassen und dürfen dabei die Augen schließen.

Vielen Menschen fällt es sogar leichter, den Schritten zu folgen, wenn sie ihre Blicke nach innen richten und nicht durch äußere Faktoren abgelenkt werden. Denn eine gewisse Konzentration ist sinnvoll, um sich auf das Programm einzulassen.

Der Trainer führt die Patienten mit ruhiger, sanfter Stimme und eventuell zu leiser Meditationsmusik durch die einzelnen Partien ihres Körpers. Begonnen wird mit Körperteilen, die wir im Alltag häufig benutzen und daher sofort wahrnehmen und aktivieren können: Hände, Unterarme, Oberschenkel, Unterschenkel. Die einzige Aufgabe des Patienten besteht darin, diese Muskelpartien zirka fünf Sekunden lang bewusst anzuspannen und dann die Anspannung wieder rasch zu lösen.

Im weiteren Verlauf der 20- bis 30-minütigen Sitzungen widmen sich die Teilnehmer schließlich auch jenen wichtigen Muskelpartien, die wir im Alltag kaum wahrnehmen und deren Verkrampfung häufig zu Unwohlsein, Stress und Kopfschmerzen führt: Stirn, Kiefer, Augen, Nase, Nacken, Schultern und Bauch.

Wirkung
Der Effekt der Progressiven Muskelentspannung ist sofort spürbar: Der Körper erwärmt sich automatisch und wird besser durchblutet, das Loslassen fällt zunehmend leichter. Wer regelmäßig Progressive Muskelentspannung trainiert, nimmt die kleinen Verkrampfungen im Alltag deutlicher wahr und kann schneller auf sie reagieren.

Zudem ist die Progressive Muskelentspannung eine wirksame, effektive Methode, um akute Ängste und Stressmomente zu bekämpfen. Eine weitere angenehme Folge: Schlafstörungen, nervöse Kopfschmerzen und Bauchbeschwerden bessern sich; auch Rückenverspannungen und Bluthochdruck erfahren durch die Progressive Muskelentspannung deutliche Linderung. Die Technik kann auch mit Hilfe von anleitenden CDs und Büchern erlernt werden.

Kleine Anleitung zur Progressiven Muskelentspannung
  • Legen Sie sich bequem hin
  • Entspannen Sie sich
  • Spannen Sie nun die Muskeln nach einander an (Beginnen Sie z.B. mit den Muskeln an der Stirn) und entspannen sie danach
  • Danach noch einige Zeit liegen bleiben und die Schwere in den Muskeln genießen

  • Tipp:
    Wir empfehlen allen, die noch nie Progressive Muskelentspannung ausprobiert haben, beim ersten Mal nicht allein zu sein. Suchen Sie sich einen Trainer oder besorgen sich eine CD mit einer Anleitung. Haben Sie die Muskelentspannung mehrmals gemacht, können Sie sie auch individuell gestalten. Manch einer braucht keine 30 Minuten dazu, ihm reichen schon 10 Minuten. Probieren Sie es einfach aus!

  • Entspannung
  • Aromatherapie
  • Autogenes Training
  • Entspannungstechniken
  • Meditation
  • Reiki
  • Yoga
  • Entspannung im Spa
  • Thermalbäder
  • Entspannung zu Hause
  • Floating
  • Tipps zum Entspannen

  •