Fettige Haut

Erfahren Sie in diesem Artikel welche Ursachen fettige Haut hat und wie man sie pflegen sollte.

Fettige Haut richtig pflegen

Fettige Haut pflegen
Fettige Haut sollte man gründlich reinigen
Foto: © gandolf

Das Phänomen fettige Haut zählt unter allen verschiedenen Hauttypen zu dem, der am schwierigsten zu behandeln ist. Die Talgdrüsen sorgen durch die natürliche Fettproduktion dafür, dass die Haut feucht und geschmeidig bleibt, doch bei manchen Menschen produzieren die Talgdrüsen zu viel fett. Ist dies der Fall äußert sich die fettige Haut zumeist durch glänzende Stellen vor allem im Bereich der Stirn, sowie des Nasen- und Kinnbereichs. Ein weiteres Anzeichen für fettige Haut sind auch Hautunreinheiten wie Pickel und Mitesser für die die fettige Haut den optimalen Untergrund darstellt. Fettige Haut findet sich jedoch nicht nur im Gesicht, sondern auch am Rücken, dem Halsbereich, der Brust, den Schultern und auch an den Armen.
(Infos über Akne)

Da nach der Geburt nur wenige Talgdrüsen vorhanden sind, neigen Babys oft zu sehr trockener Haut. Jugendliche haben vor allem während der Pubertät sehr mit fettiger Haut und Hautunreinheiten zu kämpfen, da in dieser Zeit der Fettschub am höchsten ist, weil die männlichen Hormone die Talgdrüsen vollständig ausbilden lassen. Bis zum 25. Lebensjahr steigt die Talgproduktion dann wieder an, ehe sie mit etwa 40 Jahren wieder kontinuierlich sinkt.

Ursachen für fettige Haut

In den meisten Fällen ist die erbliche Veranlagung Auslöser für fettige Haut, d.h. die von den Eltern vererbten Erbanlagen sind verantwortlich. Äußere Einflüsse wie Stress beeinflussen die hormonelle Stoffwechsellage, die die Fettproduktion der Talgdrüsen anregen oder aber auch bremsen kann. Auch die Ernährung kann einer der Verursacher sein, denn wer nicht auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet, kann häufiger unter Seborrhoe leiden, da der Stoffwechsel nicht reibungslos funktioniert und Schadstoffe nicht so gut ausgeschieden werden können. Weitere Verursacher sind vegetative Einflüsse, Krankheiten, Witterungseinflüsse (z.B. Klima, Luftfeuchtigkeit, UV-Bestrahlung) und der natürliche Alterungsprozess.

Richtige Pflege für fettige Haut

Wer fettige Haut hat oder zu einer fettigen Haut neigt sollte auf gar keinen Fall den Fehler machen und versuchen die betroffene Hautpartie komplett auszutrocknen, damit das Problem gelöst ist, denn dies ist ein großer Trugschluss und würde alles nur noch schlimmer machen, da die Haut zu einem bestimmten Maß feucht sein muss. Im schlimmsten Fall kann es sogar dazu führen, dass die Talgdrüsen instinktiv versuchen das entzogene Fett wieder aufzufüllen und dadurch noch viel mehr Fett produzieren als zuvor. Anstatt die Fettproduktion also vollkommen zu bekämpfen sollte man versuchen diese einfach besser unter Kontrolle bringen.

Betroffene müssen unbedingt darauf achten, dass die fettende Haut stets rein gehalten wird, d.h. dass die Porenöffnungen sauber bleiben, denn ansonsten können tote Zellen, Schmutz und andere Bakterien diese verstopfen und Hautunreinheiten wie zum Beispiel Pickel verursachen. Für die Reinigung sollte am besten einmal morgens und einmal abends ein Hautreinigungsmittel (z.B. Seife oder eine Lotion mit einem pH-Wert unter 6) und mäßig warmes Wasser benutzt werden. Im Anschluss daran sorgt ein Gesichtswasser für die nötige Sauberkeit, da die Poren sich durch den enthaltenen Alkohol zusammenziehen und die Produktion von neuem Talg eindämmt wird. Zwei bis drei Mal die Woche sollte man außerdem ein auf die Haut abgestimmtes Peeling benutzen, da dies die Poren zusätzlich reinigt und daher sehr empfehlenswert ist. In Sachen Hautpflege sollte man vor allem Produkte, die speziell für fettige Haut entwickelt wurden, also schnell und leicht einziehende Produkte, anwenden und keine zu stark rückfettenden Cremes.

Hausmittel gegen fettige Haut:

  • Lavendeltee
  • Kamille
  • Apfel-Honig-Maske
  • Apfelessig
  • Teebaumöl
Text: M. S. / Stand: 18.05.2019 / Alle Angaben ohne Gewähr!

[Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt Ihres Vertrauens! Wir geben hier nur allgemeine Hinweise!]

Lesen Sie auch: Tipps für die Gesichtspflege bei fettiger Haut

Hautpflege

Weitere Beauty Themen