Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Informationsüberdruss muss nicht sein!

Die vielen Möglichkeiten, sich über alles in der Welt zu informieren - zu jeder Zeit und überall -
Mann mit Handy, Laptop und Zeitung
Smartphone, Laptop und Zeitung bieten viele Informationen
Foto: © CandyBoxPhoto
geben manch einem - neben dem ohne Frage positiven Nebeneffekt - auch das Gefühl der Zerrissenheit. Haben Sie sich in letzter Zeit nicht auch schon öfter gewünscht, nicht mehr mehrere Möglichkeiten der Informationsbeschaffung zu haben, sich nicht mehr entscheiden zu müssen zwischen Online-Nachrichten, Informationsmails, Fernsehnachrichten oder Radio? Nicht mehr immer und überall angerufen werden zu können und anrufen zu können. War sie nicht schön, die Zeit, in der man noch hauptsächlich Sachbücher, Zeitungen und Magazine kaufte, um sich über etwas zu informieren?

Kommunikationstechnologie: Veränderung der Welt
Das Internet und die Mobiltelefonie haben die Gesellschaft in den letzten 10 bis 15 Jahren immens verändert. Die Welt ist durch diese für mittlerweile wirklich fast jedermann erschwinglichen technischen Errungenschaften enger zusammengerückt. Informationen sind in Sekundenschnelle über das Internet und das Mobiltelefon zu beschaffen. Wissen wird anstatt aus umfangreichen Sachbüchern per Suchmaschine aus dem Internet gezogen und Menschen aus Asien, USA, Europa & Co kommunizieren ganz easy miteinander auf Online-Plattformen oder via Internettelefonie.

Schnelllebigkeit und rasender Informationsfluss schafft Zerrissenheit
Die vielen Vorteile dieser rasanten technischen Entwicklung sind unbestritten: Die zwischenmenschliche Kommunikation auf privater und geschäftlicher Basis ist durch das
Internet und die Mobiltelefonie immens vereinfacht worden. Die Menschen bleiben leichter und öfter in Verbindung, Freundschaften werden einfacher geknüpft und beibehalten und Geschäfte schneller abgeschlossen. Doch viele Menschen leiden mittlerweile auch unter dieser Schnelllebigkeit. Die Informationsflut von allen Seiten gibt ihnen ein Gefühl der Zerrissenheit. Konzentration auf EINE Sache ist dann meist nicht mehr möglich. Sollte man die Nachrichten im Internet lesen oder doch die noch immer (warum eigentlich?) abonnierte Zeitung? Was ist mit all der Informationsflut via E-Mail? SPAMS verstopfen den Mailordner, alte "Freunde" melden sich via Facebook, Newsletter der verschiedensten Firmen schreien täglich mehrmals ihre Aktionen heraus… Wohin mit all den Informationen? Ignorieren, löschen, lesen?

Informationsüberdruss macht sich breit
Die vielen Informationen, die auf uns tagein tagaus einhämmern, führen bei vielen bereits zu Informationsüberdruss. Einigeln und verweigern ist bei einigen die Folge. Und haben sie so unrecht? Eigentlich nicht. Die ruhigen Zeiten sind zwar eindeutig vorbei, aber es lässt sich durchaus auch etwas gegen die Hektik im eigenen Leben tun.

Simplify your life! Vereinfachung heißt die Devise
Der Schrei nach Einfachheit wird immer lauter. Doch wie kann man ihn verwirklichen? Internet und Handy abmelden und wieder zum Briefeschreiben und wieder vermehrt Sachbücher kaufen übergehen? Warum nicht? Wer es sich vorstellen kann, sich dem Kommunikationswahn zu entziehen, soll es auf jeden Fall tun. Viele können aber doch nicht ganz loslassen. Diese Menschen sollten versuchen, das Internet nur an bestimmten Tagen und nur zu bestimmten Anlässen (z.B. Recherche nach interessantem Thema) einzuschalten. Das Handy muss ja eigentlich auch nicht immer eingeschaltet sein. Entweder kann man es auf lautlos oder vibrieren stellen - oder einfach stundenweise abschalten. Warum nicht!? Probieren Sie es, Sie werden sehen, Ihr Leben wird ruhiger!
Text: M. R.

  • Technik
  • Elektrosmog

  •