Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Sonnenstudios - Bräunen ja, aber bitte mit Verstand

Es gilt als Zeichen von Sportlichkeit und Jugend - schön gebräunt durchs Leben zu gehen.
Frau beim Bräunen im Sonnenstudio
Das Bräunen in Sonnenstudios ist nicht ungefährlich
Foto: © Dreef
Immer mehr Menschen suchen den Weg in die Sonnenstudios des Landes. Gerade in der bevorstehenden kalten und dunklen Jahreszeit, vermissen wir die Sonne sehr. Es ist nass und kalt, spät hell und zeitig dunkel. Die Sehnsucht, jetzt etwas Sonne und Wärme zu tanken, übermannt so einige in diesen Tagen. Nur sollten jedem vor dem Besuch auf der Sonnenbank die Risiken und Nebenwirkungen der Solarium - Bräune bekannt sein. Welche Ungleichheiten gibt es zwischen der Sonne und einem Solarium? Kann jeder ein Sonnenstudio besuchen? Oder: Was hat mein Hauttyp damit zu tun?

Unterdessen hat die Bundesregierung ein Verbot für Jugendliche unter 18 Jahren und deren Besuch in Solarien herausgegeben. Aus gutem Grund wie viele Wissenschaftler behaupten. Studien haben ergeben, dass das Risiko an Hautkrebs zu erkranken auf 75 % steigt, wenn eine Person mehr als 10 Mal pro Jahr auf der Sonnenbank liegt. Mehr als 140.000 Menschen erkranken jährlich in Deutschland an Hautkrebs. Die Tendenz ist leider steigend. Denn zunehmend verändert sich das Verhalten der Menschen in Bezug auf die UV - Belastung ihrer Haut. Immer mehr Personen gehen beinahe fahrlässig mit ihrer Gesundheit um, und sind sich dessen nicht einmal bewusst. Das erschreckende Ergebnis: mehr als 3000 Menschen sterben jährlich an Hautkrebs.
Symptome des schwarzen Hautkrebs

UV-A und UV-B-Strahlen
In einem Solarium werden auf Sonnenbänken künstliche UV - Strahlen auf die Haut geschickt. Das Ergebnis: schöne braune Haut. Nur unterscheiden sich künstliche UV - Strahlen von den
natürlichen der Sonne. UV - Strahlen werden in UV-A und UV-B - Strahlen unterteilt. UV-B Strahlen sind kurzwelliger und es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass sie Hautkrebs verursachen können. Lobenswert ist, dass mittlerweile ein Großteil der UV-B Strahlen aus den Röhren der Sonnenbänke herausgefiltert wird. Aber eben nicht alle. Selbst geringe Dosen sind in der Lage, den gefährlichen Krebs auf der Haut hervorzurufen. Die langwelligeren UV-A - Strahlen sind auch nicht ganz ungefährlich. Der Alterungsprozess der Haut wird durch sie rasant erhöht. Auch sie können unter Umständen Hautkrebs verursachen. Weiterhin ist bekannt, dass Schäden an der Erbsubstanz durch die langwelligen UV - A Strahlen entstehen können. Um einen raschen Bräunungseffekt zu erhalten, sind die Dosen der UV-A - Strahlen im Solarium deutlich höher, als die der Sonne. Viele Hautärzte haben bereits Patienten, die an Verbrennungen der Haut durch Solarien leiden.

Tipps für das Solarium
Wie schnell Solarium - Bräune der Haut schaden kann, ist unter anderem auch abhängig vom jeweiligen Hauttyp. Man unterscheidet 4 verschiedene Hauttypen. Keltisch, Nordisch, den Mischtyp und den Mediterranen Typ. Für Hauttyp 1 (Keltisch) und für Hauttyp 2 (Nordisch) gilt: am besten gar kein Besuch in Sonnenstudios. Die Eigenschutzzeit der Haut liegt nur bei 5 - 10 bzw. 10 - 20 Minuten. Gerade die beiden Hauttypen sind sehr hellhäutig und haben rötliche oder blonde bis hellbraune Haare und neigen zu Sommersprossen. Ihre Haut ist sehr empfindlich und neigt schnell zum verbrennen. Der Hauttyp 3 (Mischtyp) und 4 (Mediterraner Typ) sind weniger anfällig. Ihre Eigenschutzzeit liegt bei 20 - 30 bzw. 40 Minuten. Vor allem dunkelhaarige mit einer von Natur aus dunklen Hautfarbe gehören dieser Kategorie an. In einem seriösen Sonnenstudio wird vorher eine Beratung betreffs des Hauttyps durchgeführt und gegebenenfalls auch ein Kunde wieder nach Hause geschickt. Bei einer seriösen Beratung wird ebenfalls auf ein erhöhtes Risiko durch UV-Strahlen zu erkranken hingewiesen. Außerdem wird einem von gut ausgebildetem Fachpersonal empfohlen, jegliches Makeup oder Kosmetika vorher zu entfernen. Niemals sollte ein Besuch auf der Sonnenbank ohne Schutzbrille stattfinden. Ein gutes Sonnenstudio erkennen Sie auch daran, dass nachgefragt wird, ob sie Medikamente einnehmen und wann ihr letzter Solariumbesuch stattgefunden hat. Gute Sonnenstudios haben unterdessen Sonnenbänke, die sich nach der Höchstbestrahlungsdauer automatisch von allein abschalten. Am gleichen Tag ein Sonnenbad zu nehmen und ins Solarium zu gehen, ist tabu.

Generell abgeraten, ein Sonnenstudio zu besuchen, wird neben Personen mit dem Hauttyp 1
und 2 auch jenen, die eine große Anzahl an Pigmentmalen (mehr als 40) besitzen. Auch wenn man in der Kindheit viele Sonnenbrände erlitten hat, macht es Sinn auf das Solarium zu verzichten. Gibt es Vorbelastungen in der Familie ist es besser, das Schicksal nicht zu provozieren. Jugendliche unter 18 Jahren ist es generell untersagt, Solarien zu besuchen. Auf die Betreiber derer könnten im Falle eines bekanntgewordenen Verstoßes Geldbußen bis zu 50.000 € zukommen.

Mediziner raten generell von Bestrahlung mit künstlichen UV - Strahlen ab. Wer dennoch nicht auf sein Sonnenbad im Studio verzichten möchte, sollte sich genau beraten lassen und vorher das persönliche Risiko von einem Hautarzt einschätzen lassen.
Text: C. D.

[Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt Ihres Vertrauens! Wir geben hier nur allgemeine Hinweise!]

Adressen von Sonnenstudios in Deutschland finden Sie auch in unserem Verzeichnis.

  • Tipps für die Gesundheit
  • Mesotherapie zum Abnehmen
  • Positive Lebensenergie
  • Übergewicht
  • Stress bewältigen
  • Lebensqualität erhöhen
  • Was ist Pilates?
  • Schlafstörungen behandeln
  • Tipps gegen blaue Flecken
  • Krebsprävention
  • Richtige Zahnpflege
  • Schlafmangel führt zu Übergewicht
  • Infos über Versandapotheken
  • Die richtige Atmung
  • Erholsamer Schlaf

  •  
    Lichttherapie Besonders in der kalten Jahreszeit, in der die Tage immer kürzer und die Nächte immer länger werden, fällt es uns auf: wie gut uns doch Licht tut und wie sehr es uns fehlt. Der menschliche Körper braucht Licht, sonst wird er krank. Diese Notwendigkeit wird besonders bei erkrankten Patienten deutlich, die mit Hilfe der Lichttherapie behandelt werden und große Erfolge damit erzielen.
    Lichttherapie gegen Depressionen
    Sonnenallergie Manche trifft es schon beim ersten Sonnenbad, andere werden erst unter der südlichen Sonne ihres Urlaubsdomizils von ihr befallen: Zahlreiche Menschen leiden an einer Sonnenallergie, umgangssprachlich auch gerne Mallorca-Akne genannt.
    Ursachen der Sonnenallergie