Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Was sind Versandapotheken?

Immer mehr Patienten erkennen den Vorteil von Versandapotheken. In Zeiten knapper Kassen, möchte jeder gern sparen. Patienten wie auch Krankenkassen. Versandapotheken sind eine
Eine freundliche Apothekerin
Auch in Versandapotheken bekommen Sie eine Beratung
Foto: © Robert Kneschke
Möglichkeit, das Budget einzuhalten. Bequem zu Hause auf der Couch sitzen und seinen Hustensaft, die Cholesterintabletten oder einfach nur Vitaminpräparate via Internet bestellen - das gefällt. Doch ist eine Medikamentenbestellung über das Internet wirklich für jeden geeignet?

Beratung auch in Versandapotheken möglich
Der größte Kritikpunkt an Versandapotheken lag in der Vergangenheit immer in der Beratungskompetenz. Eine ausführliche und fachlich korrekte Beratung, wie man sie von der Apotheke an der nächsten Ecke kannte, wurde oft von den Online Apotheken nicht gewährleistet. Doch die Versandapotheken haben sich schnell der Kritik angenommen und Hotlines mit Fachpersonal am anderen Ende geschaltet. Bei seriösen Online Apotheken beantworten ebenso Pharmazeuten die Fragen, wie auch in der normalen Apotheke. Und oft genug ist es der Fall, dass wichtige Fragen zur Wirkung oder Wechselwirkung mit anderen Medikamenten auftreten. Doch nicht bei jeder Versandapotheke ist dieser Service gratis. Teils müssen für Hotlines hohe Gebühren entrichtet werden. Dies kann schnell zu einer Kostenfalle werden.

Was beachten bei Onlineapotheken?
Neben den großen Versandapotheken bieten auch immer mehr normale Apotheken ihre Dienste online an. Es lohnt sich daher immer, die Preise zu vergleichen. Vermeintlich günstigere Medikamente können schnell teurer werden, wenn zum reinen Medikamentenpreis zusätzlich Versandgebühren oder Kosten für die Beratung hinzukommen.
Ansonsten bieten Online Apotheken eine wirkliche Alternative. Sie wahren Anonymität, worauf sehr viele Patienten Wert legen, und ersparen durch die Lieferung bis an die Haustür vielen Patienten den Weg zur Apotheke. Gerade für ältere Patienten kann dies eine enorme Hilfe sein.

Für langfristig benötigte Medikamente ist eine Online Apotheke sehr vernünftig. Anders sieht es bei akuten Situationen aus. Es kommt doch oft genug vor, dass ein Medikament noch am selben Tag benötigt wird. In dieser Lage kann eine Versandapotheke einfach nicht mit einer herkömmlichen Apotheke mithalten. Der Versand dauert bei dieser circa zwei bis drei Tage. Da die Zustellung nicht an Nachbarn erfolgen sollte, wird das Paket hinterlegt, wenn man nicht zu Hause ist. Dies kann unter Umständen die Zustellungszeit nochmals verzögern.

Nachteile der Versandapotheken
Eine Bestellung der Medikamente im Internet ist an sich recht unkompliziert. Das gewünschte Produkt wird mit dem Namen, der PZN oder dem Inhaltsstoff in ein Suchfeld eingeben, und schon wird einem eine Liste von Arzneien der unterschiedlichsten Anbieter mit diversen Dosierungen und Preisen angezeigt. Zum Vergleichen ist das von Vorteil. Doch schnell verliert man dabei schon einmal den Überblick. Oder die Dosierung ist nicht bekannt. Unter Umständen muss dann doch auf eine eventuelle Telefonberatung zurückgegriffen werden. Ist das gewünschte Medikament ausgewählt, legt man es in den Warenkorb und geht virtuell zur Kasse. Viele Anbieter versenden gegen Rechnung. So erhält man erst die Ware und zahlt danach. Auch rezeptpflichtige Medikamente können ohne Probleme über eine Versandapotheke bestellt werden. Bedingung dafür ist, dass das Rezept eingesandt wird. Besonders für chronisch Kranke, die langfristig ihre Rezepte erhalten können, ist das eine praktische Angelegenheit. Sitz der Versandapotheke sollte nach Möglichkeit in Deutschland sein. Aber auch Bestellungen im Ausland sind normalerweise kein Problem. Im Voraus sollte sich aber jeder bei seiner Krankenkasse kundig machen, ob eventuell keine Verträge zwischen Versandapotheke und Krankenkasse bestehen. Denn dann könnten rezeptfreie Medikamente plötzlich richtig teuer werden, wenn die Krankenkasse dafür die Kosten nicht trägt. Unterdessen haben viele Krankenkassen sogar Verträge mit Online Apotheken abgeschlossen, so dass zu den allgemein günstigeren Tarifen zusätzliche Ermäßigungen möglich wären.

Fazit
Bei Versandapotheken im Internet sind wie so oft auch schwarze Schafe vertreten. Daher sollte man immer auf eine Originalverpackung achten. Der Beipackzettel muss in Deutsch verfasst sein und auch bei einer Bestellung im Internet sind Verfallsdatum und Herstellungsdatum auf der Verpackung Pflicht. Sind alle Kriterien erfüllt, kann man guten Gewissens auch im Internet seine Medikamente und alles andere, was es in herkömmlichen Apotheken gibt, bestellen.
Text: C. D.

In Versandapotheken können Sie z.B. das bestellen:
  • Rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Kosmetik
  • Schüssler Salze
  • Placebos
  • Homöopathische Mittel
  • Viagra

  • Tipps für die Gesundheit
  • Mesotherapie zum Abnehmen
  • Positive Lebensenergie
  • Übergewicht
  • Stress bewältigen
  • Lebensqualität erhöhen
  • Was ist Pilates?
  • Schlafstörungen behandeln
  • Tipps gegen blaue Flecken
  • Tipps für Sonnenstudios
  • Krebsprävention
  • Richtige Zahnpflege
  • Schlafmangel führt zu Übergewicht
  • Die richtige Atmung
  • Erholsamer Schlaf

  •