Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Ethanolkamine sorgen für Gemütlichkeit

Offenes Kaminfeuer ist ein herrlicher visueller Luxus, der stets aufs Neue begeistert. Natürlich sind die kalten Jahreszeiten für den wohlig wonnevollen optischen Genuss tanzender Flammen
Ethanolkamin im Wohnzimmer
Ein Kamin ohne Schornstein - Foto: © Galina Barskaya
besonders geeignet. Und glücklicherweise ist auch in der kleinsten Wohnung immer genug Raum für ein gemütliches Plätzchen an der lodernden Pracht. Wer das nicht glaubt, der kennt Ethanolkamine noch nicht. Und könnte deshalb einen ganz heißen häuslichen Deko-Trend verpassen.
So bauen Sie Kamine ein

Kamin ohne Schornstein, ohne Ruß,
ohne Probleme

Ethanolkamine, auch Bioethanolkamine genannt, brauchen keinen Abzug, denn sie werden, wie der Name schon sagt, mit Ethanol betrieben. Ethanol gehört zur Stoffklasse der Alkohole und setzt bei seiner Verbrennung unter Verbrauch von Sauerstoff lediglich harmlosen Wasserdampf und ein bisschen Kohlendioxid frei. Oder anders gewendet: Ethanolkamine atmen im Betrieb fast die gleiche Luft ein und aus wie der Mensch. Vorausgesetzt natürlich, dass man dem Ethanolkamin ausschließlich hochreines Ethanol vom autorisierten Fachhandel zuführt. Denn nur dann kann man sicher sein, dass es beim verträumten Blick ins Feuer nicht zu störenden Geruchsbelästigungen kommt. Außerdem sollte man natürlich in Räumen, in denen wahlweise der Ethanolkamin oder der Mensch den Sauerstoff verbraucht hat, regelmäßig kräftig durchlüften.

Klar wie Glas und kultiviert wie Edelstahl
Bioethanolkamine bestehen meist aus einem Brenner und einer Brennkammer aus Edelstahl, umschlossen von einem dekorativen Glas-Korpus. Darüber hinaus sind der gestalterischen
Phantasie und dem breit gefächerten Angebot des Fachhandels keinerlei Grenzen gesetzt. Es gibt ausladende Ethanolkamine, um die herum sich eine ganze Abendgesellschaft gemütlich niederlassen könnte. Und es gibt kleine Modelle für die Montage an der Wand. Auch als attraktive und ausgefallene Tischdekoration sind kleine Ethanolkamine hervorragend geeignet. In vielen Edel-Restaurants gehören stilvolle Ethanolkamine inzwischen zum guten Ton der Dekoration.

Echt cooles Feuer
Offenes Feuer ist grundsätzlich immer brandgefährlich. Deshalb müssen natürlich auch die Flammen im Ethanolkamin einen sicheren Abstand zum Betrachter halten und dürfen ihre Pracht nur hinter einer schützenden Glasbarriere entfalten. Dennoch ist das feurige Fest für die Augen eher ein Seelenwärmer als ein Heizkraftzugewinn. Denn die Heizleistung von Ethanol ist vergleichsweise gering. Darum kann ein kleiner Ethanolkamin auch völlig problemlos in einem ansonsten optimal temperierten Wohnraum betrieben werden. Oder in der Hitze einer Sommernacht. Wer sich am Ethanolkaminfeuer allerdings außer warmen Gedanken auch warme Hände holen will, der muss schon ein größeres Modell entflammen.

Ethanolkamine sind die ultimativen Hingucker in jedem stilvollen Heim. Hier gibt es keine lästige Genehmigungspflicht, dafür aber jede Menge luxuriöser Romantik. Natürlich darf man sich aber trotzdem etwas Nettes wünschen, wenn man mal zufällig auf der Straße einem freundlichen Schornsteinfeger begegnen sollte.
Text: C. C.

Was kostet ein Ethanolkamin?
Das kommt ganz auf die Größe an. Kleine Tischkamine bekommt man schon für ca. 20 Euro. Ethanolkamine für die Wand kosten meist zwischen 150 und 500 Euro. Und große Kamine können auch schon mal über 1000 Euro kosten. Es lohnt sich also auf jeden Fall nicht nur die Preise, sondern auch die Größe zu vergleichen.

  • Rund ums Wohnen
  • Schlafen im Wasserbett
  • Die richtige Matratze finden
  • Träumen im Himmelbett
  • Tipps für die Wohnraumgestaltung
  • Whirlpool für innen und außen
  • Das richtige Oberbett
  • Den richtigen Lattenrost finden
  • Oberbett für den Sommer
  • Möbel im Asia Look
  • Tipps für die Badeinrichtung

  •