Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Parfum richtig auftragen

Blumig und frisch oder sportlich und spritzig - kaum einer verlässt das Haus, ohne sich mit einem angenehmen Duft zu umgeben. Er unterstreicht die Persönlichkeit hervorragend und sagt viel
Eine Frau trägt Parfum auf
Wie trägt man Parfum richtig auf?
Foto: © vgstudio
über seinen Träger aus. Vielleicht begleitet Sie ein Hauch Sommer oder ein Touch sinnliches Asien während Ihres Tagesablaufs. Damit die individuelle Note auch wirklich zur Geltung kommt, müssen die empfindlichen Duftmoleküle des Parfums korrekt aufgetragen werden.
Das richtige Parfum finden

Tipps zum Parfum auftragen



Wo sollte man das Parfum auftragen?
Ob Eau de Toilette oder Eau de Parfum - die Note der Duftwässerchen kommt an manchen Körperstellen besser zur Geltung, als an anderen. Beliebt sind alle Partien der Haut, die sehr gut durchblutet sind und den Duft freisetzen können. In erster Linie zählen dazu die
Innenseiten der Handgelenke, die seitliche Halspartie oder eine kleine Stelle direkt hinter den Ohren. An diesen Orten ist die Haut sehr dünn und sehr gut durchblutet. Durch die Wärme werden die Duftstoffe besser entfaltet. Die Folge: die Haut gibt den Duft des Parfums konstant über einen längeren Zeitraum ab. Überdies hinaus kann sich ein Parfum auch auf frisch gewaschenem Haar sehr gut entfalten.

Keinesfalls Parfum auf die Kleidung geben
Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass ein wenig Parfum auf der Kleidung den Duft der Haut unterstreicht. Doch die Parfums setzen sich in der Kleidung fest und hinterlassen im ungünstigsten Fall Flecken. Außerdem nimmt Kleidung eher Fremdgerüche auf. Diese in Verbindung mit dem eigentlichen Duft verbreiten dann einen geringen Charme.

Aus dem Flakon sprühen oder auf die Haut tupfen?
Eau de Toilette sind weitaus duftärmer als richtige Parfums. Letztere werden daher sehr oft äußerst sparsam mit dem Finger oder dem Deckel des Flakons auf die Haut getupft. Die Eau de Toilette und Eau de Parfum hingegen gelangen mittels eines Zerstäubers aus 20 - 30 cm Entfernung auf die Haut. Keinesfalls sollten Sie das Duftwasser verreiben, dies zerstört die empfindlichen Duftmoleküle teilweise und der gewünschte Dufteffekt hält bei weitem nicht so lang wie ursprünglich vorgesehen.

Die Nase gewöhnt sich an Düfte
Fast jeder besitzt seinen Lieblingsduft und trägt ihn regelmäßig bei der Arbeit oder auch zu Hause. Doch die Nase gewöhnt sich an diese spezielle Note. Die Folge: oft trägt man unwissentlich zu viel des Parfums auf! Für den Alltag reichen ein bis zwei Sprühstöße. Weniger sparsam darf es hingegen zu feierlichen Anlässen oder beim Besuch eines Clubs bzw. einer Bar zugehen. Dort muss sich die persönliche Duftnuance oft gegen viele weitere Gerüche durchsetzen.

Kleine Tricks mit großer Wirkung
Damit der Duft des Parfums möglichst lang zur Geltung kommt, trägt man das Duftwasser am besten morgens nach dem Duschen auf. Dann sind die Poren weit geöffnet und geben entsprechend lang die individuelle Duftnuance ab. Wer zu trockener Haut neigt, kann vorher eine geruchlose Bodylotion auftragen, die feuchtigkeitsspendende Eigenschaften besitzt. Ist man einmal über das Ziel hinaus geschossen und hat eindeutig zu viel Parfum oder Eau de Toilette aufgelegt, hilft nur duschen oder die Anwendung alkoholhaltiger Make-up Entferner.

Wer seinen persönlichen Duft individuell dosiert, ihn korrekt platziert und richtig aufträgt, hat sehr lange etwas von seinem Parfum.
Text: C. D.

  • Kosmetik
  • Naturkosmetik
  • Herrenkosmetik
  • Wie finde ich eine Kosmetikerin?
  • Peeling selber machen
  • Wimpernverlängerung
  • Bräunungscremes
  • Deodorant oder Antitranspirant?
  • Anti Aging Produkte
  • Anti Aging Cremes
  • Make up
  • Beautytipps
  • Schönheitsoperationen
  • Nagelpflege
  • Haarpflege
  • Hautpflege
  • Mode

  •