Wasserfestes Make up

Frau mit wasserfestem Make up
Hält wasserfestes Make up was es verspricht? - Foto: © underdogstudios

Erfahren Sie in diesem Artikel worauf man bei wasserfestem Make up achten sollte.

Wasserfestes Make-up mit Styling-Garantie

Ob beim Sport, im Schwimmbad oder während einer ausgedehnten Urlaubsreise - wasserfestes Make-up ist für viele Frauen ein Muss, die nach der Sauna, einem schweißtreibenden Workout oder dem Baden im Meer nicht mit unschönen schwarzen Rändern an den Augen oder fleckigem Make-up im Gesicht herumlaufen möchten. Auch die heißen Temperaturen im Sommer sollte ein gutes Make-up aushalten können. Doch nicht alle Produkte sind geeignet und halten, was sie versprechen.
Lesen Sie auch: Schminken beim Sport

Darauf sollten Sie bei wasserfestem Make up achten

Um einem starken Regenschauer oder einem kurzen Tauchgang standhalten zu können, müssen die Kosmetikprodukte bestimmte Eigenschaften vorweisen können. Ein gutes und wasserfestes Make-up sollte in erster Linie einen hohen Wachsanteil und einen relativ niedrigen Wasseranteil enthalten. Das Gleiche gilt für Mascara. Während wasserfeste Wimperntusche im Gegensatz zu herkömmlicher Mascara in etwa nur ein Zehntel an Wasser beinhaltet, verfügt sie jedoch über knapp 60 Prozent mehr Wachs. Make-up, das über eine cremige Konsistenz verfügt, neigt im Wasser eher dazu, sich aufzulösen, daher ist es wichtig, dass die Foundation eine hohe Pigmentierung und einen niedrigen Gehalt an Wasser aufweist. Am besten verwenden Sie ein Camouflage Make up, das mit einem Pinsel aufgetragen und anschließend mit einem Fixierpuder "versiegelt" wird. Da wasserfeste Produkte die Haut meist austrocknen, ist es wichtig, vor dem Auftragen eine entsprechende Pflege zu verwenden, um die Haut zu schützen und mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Im Sommer sollten Sie zusätzlich auf einen Sonnenschutz für Haut und Lippen zurückgreifen. (Die richtige Sonnenmilch finden)

Wasserabweisend versus wasserfest

Neben wasserfestem Make-up gibt es jedoch auch zahlreiche Produkte, die oft nur wasserabweisend, also "waterresistant" sind. Hierzu gehören Rouge, Lidschatten und Lipgloss. Leichter Regen macht diesen Produkten nichts aus, beim Schwimmen sollten Sie aber eher darauf verzichten.

Wasserfester Lippenstift

Da auch Kosmetikprodukte für die Lippen, die vor allem wasserfest sein sollen, die Haut strapazieren und austrocknen können, ist es wichtig, Produkte zu verwenden, die einen angemessenen Schutz bieten. Hier gibt es sogenannte Duo-Lippenstifte, die auf der einen Seite aus einer Pflege und auf der anderen Seite aus einem farbigen Lippenstift bestehen. Zusätzlich können Sie vorher einen Primer auftragen, der dafür sorgt, dass die Farbe länger hält.

Abschminken und Reinigung

Wenn Sie Ihr wasserfestes Make-up am Abend wieder entfernen möchten, empfiehlt es sich, einen Zwei-Phasen-Reiniger zu verwenden. Dieser besteht sowohl aus einem ölhaltigen Präparat als auch aus einer Reinigungslotion. Auch ein sanftes und schäumendes Waschgel ist zur Reinigung von wasserfestem Make-up gut geeignet.

Die Alternative zu wasserfesten Produkten

Wenn Sie aufgrund regelmäßiger sportlicher Aktivitäten auf wasserfestes Make-up angewiesen sind oder sich ein mehrwöchiger Urlaub ankündigt, können Sie beispielsweise Wimpern und/oder Augenbrauen auch von einer Kosmetikerin oder dem Frisör färben lassen. Dies garantiert eine Haltbarkeit von mehreren Wochen und Sie können sich während dieser Zeit wichtigeren Dingen widmen.
Text: C. G. / Stand: 20.10.2018

Make up Tipps

Weitere Beauty Themen