Nordic Walking für Anfänger

Nordic Walking für Anfänger
Was sollten Anfänger beim Nordic Walking beachten? - Foto: © pictworks

Seit über 10 Jahren zählt Nordic Walking zu den beliebtesten Einsteiger-Sportarten. Bis zu 90% der gesamten Körpermuskulatur werden beim Nordic Walking trainiert, soviel wie kaum bei einer anderen Sportart. Wer sich für Nordic Walking entscheidet, sollte zuvor allerdings einige Dinge berücksichtigen. Gerade Einsteigern möchten wir diesen Artikel ans Herz legen, um am Ende wirklich sinnvoll in die eigene Gesundheit zu investieren.

Nordic Walking - Der erste Schritt

Den ersten Schritt setzen Sie mit der Entscheidung "Ja, ich will Nordic Walken!". Haben Sie diesen Entschluss gefasst, ist es im nächsten Schritt ratsam sich über ein passendes Kursangebot zu informieren, denn nur die richtige Nordic Walking Technik sichert Ihnen ein effektives Ganzkörpertraining. Verzichten Sie an dieser Stelle auf mögliche "Selbstversuche" mit dem Ziel sich die Technik selbst beizubringen. Überlassen Sie dies einem qualifizierten Trainer. Nur so lernen Sie die richtigen Bewegungsabläufe kennen und verhindern Folgeschäden, z.B. durch fehlerhaften Stockeinsatz.
Lesen Sie auch: Trainieren mit einem Personal Trainer

Tipps für den richtigen Einsteigerkurs

Egal für welches Kursangebot Sie sich entscheiden, die erlernte Technik und das neugewonnene Wissen bilden die wichtigsten Grundlagen für Erfolg beim Nordic Walking. Im folgenden erklären wir Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Kursangebote:

Gruppenkurse
Gruppenkurse werden in großer Anzahl angeboten. So bieten viele Krankenkassen, Volkhochschulen und Nordic Walking Schulen die Möglichkeit mit dem Nordic Walking zu starten. Auch zeitlich ist für fast jeden ein passender Kurstermin dabei und bietet die Möglichkeit, neben der Nordic Walking Technik auch weitere Kursteilnehmer/innen kennenzulernen. Der Austausch untereinander fördert nicht nur die Motivation, oft bilden sich im Anschluss an den Kurs kleinere Laufgruppen, welche zum Einstieg das Durchhaltevermögen fördern. Die Kosten für einen Kurs sind meist überschaubar. Je nach Anzahl der Trainingseinheiten liegen diese bei ca. 40-80 Euro. Durch eine mögliche Krankenkassenbezuschussung, beträgt der Eigenanteil oft nur 10-20 Euro. Deshalb lohnt es sich vorab bei Ihrer Krankenkasse über das aktuelle Kursangebot zu informieren. Teststöcke werden sogar meist gestellt.

Einzeltraining
Einige Nordic Walking Trainer bieten die Möglichkeit zu einem Einzeltraining. Im Vergleich zum Gruppenkurs ist dieses zwar deutlich teurer (ca. 50-100 Euro/Einheit), allerdings profitieren Sie von der individuellen, maßgeschneiderten Trainingsbetreuung. So lassen sich Trainingserfolge deutlich schneller erreichen und Kursinhalte besser angepassen. Auch die zeitliche Planung gestaltet sich meist flexibler als vergleichsweise bei einem Gruppenkurs.

Eine Gruppe beim Nordic Walking
Für Nordic Walking Anfänger gibt es u.a. Kurse bei denen man die Technik erlernen kann
Foto: © Hans-Peter Reichartz

Weitere Tipps für Anfänger

Neben der richtigen Trainingsmethode gibt es aber noch mehr zu beachten:

Die richtige Ausrüstung
Bei der Ausrüstung lohnt es zu Beginn in gute Nordic Walking Stöcke zu investieren. Diese Ausgabe tätig man meist einmalig, da die Abnutzung gering und Verschleißteile (Spitzen, Schlaufen) bei Markenprodukten leicht nachgekauft werden können. Bei den Nordic Walking Schuhen sind eine gute Dämpfung und griffiges Sohlenprofil wichtig. Die Bekleidung sollte atmungsaktiv und dem Wetter angepasst sein.
[Weitere Tipps für die richtige Nordic Walking Ausrüstung]

Laufgeschwindigkeit/Regelmäßigkeit
Nur wer dauerhaft trainiert, wird langfristig die gewünschten Ziele erreichen. Starten Sie anfangs mit 1-2 Trainingseinheiten, á 45 - 60 Minuten. Nach einer Eingewöhnungsphase von 2-4 Wochen können Sie beides steigern. Von der Laufgeschwindigkeit ist es wichtig, dass Sie sich jederzeit unterhalten können. Dies gilt als sicheres Zeichen, dass Sie Ihren Körper nicht überlasten. Noch besser lässt sich die Belastung/Geschwindigkeit mit einem Pulsmesser kontrollieren. Dieser liefert Einsteigern wertvolle Informationen und hilft das Training effektiver zu gestalten.

Auch das sollten Nordic Walking Einsteiger beachten:

  • Vor dem Training keine Süßigkeiten essen
  • Ausreichend trinken
  • Nicht überanstrengen
  • Nach dem Training Entspannen
  • Regelmäßig trainieren
Text: St. H. (Nordic Walking Trainer) / Stand: 19.09.2018

Nordic Walking

Fitness