Nordic Walking für Fortgeschrittene

Nordic Walking für Fortgeschrittene
Nordic Walking für Fortgeschrittene - Foto: © pictworks

Einmal begeistert, lässt der finnische "Dauerläufer" Nordic Walking einen nicht mehr los. Das ausgewogene Ganzkörpertraining sorgt dafür, dass man(n) und Frau nicht nur in Bewegung bleiben, sondern auch das Herzkreislaufsystem und die Durchblutung beleben. Damit selbst bei fortgeschrittenen Nordic Walker/innen keine Langweile aufkommt, haben wir im folgenden Artikel die besten Tipps zusammengefasst, wie Sie Ihr Nordic Walking Training sinnvoll ergänzen und erweitern.

Tipps für Fortgeschrittene beim Nordic Walking

Damit das Training nicht langweilig wird, können Fortgeschrittene mit diesen Tipps den Ablauf immer wieder variieren:

Technik erweitern

Wer als Anfänger bereits einen Kurs besucht hat, findet als fortgeschrittener Nordic Walker vielfältige Möglichkeiten den "nordischen" Kenntnisstand zu erweitern. Was die Technik betrifft, ist es sinnvoll diese in regelmäßigen Abständen aufzufrischen. Teilweise unterstützen die Krankenkassen die Teilnahme an einem Fortgeschrittenenkurs. Folgende Schulen/Einrichtungen bieten regelmäßig die Möglichkeit zu einer Erweiterung:

  • Volkhochschule
  • Sportvereine
  • Fitnessstudios
  • Nordic Walking Schulen
  • private Nordic Walking Trainer

So steigern Sie Ihre Ausdauerleistung

Ein wichtiger Nebeneffekt beim Ausdauersport ist, dass sich unser Körper dauerhaft den körperlichen Anstrengungen anpasst. Dieser Effekt nennt sich Superkompensation und ermöglicht es uns, die persönliche Leistung kontinuierlich zu steigern. Wichtig jedoch ist, dass stets neue Trainingsreize gesetzt werden.
Beim Nordic Walking bedeutet dies, dauerhaft etwas Abwechslung in den nordischen Alltag zu bringen. So können Sie z.B. bei der Streckenlänge variieren und diese erweitern. Auch Trainingsrouten mit zusätzlichen Steigungen haben ihren besonderen Reiz. Ein effektiver "Begleiter" hierfür ist ein Pulsmesser. Dieser kontrolliert nicht nur Ihre Herzfrequenz, sondern informiert Sie über wichtige Trainingsdaten, wie z.B. Ihren optimalen Trainingsbereich.

Mehr Energie mit Kraftübungen

Kraftübungen bieten einen besonderen Mehrwert beim Nordic Walking. Gerade für Nordic Walker, die abnehmen wollen, bieten Kraftübungen ein breites Spektrum an Möglichkeiten und lassen sich einfach in den Trainingsablauf integrieren.

Eine Gruppe macht eine Nordic Walking Erlebnistour
Erfahrene Nordic Walker können auch mal eine Erlebnistour machen - Foto: © Val Thoermer
So einfach funktioniert´s:
  • Laufen Sie Ihre Nordic Walking Strecke, wie gewohnt.
  • Etwa 5-10 Minuten vor dem Ende, ist der idealer Zeitpunkt für Kräftigungsübungen. Der Körper ist gut durchblutet und die Muskulatur warm.
  • Schließen Sie Ihr Training mit einem "knackigen" Kraftprogramm ab. Je nach Trainingsort können dies z.B. folgende Übungen sein:
    • Liegestütze / Liegestütze an einer Parkbank
    • Kniebeugen
    • Sit Up´s
Die Auswahl der Übungen können Sie entsprechend an Ihre Trainingsumgebung anpassen.

Für Neugierige - Erlebnistouren

Wer stets dieselbe Strecke läuft, läuft Gefahr, dass es auf Dauer langweilig wird. In neuen Strecken steckt deshalb nicht nur die nötige Abwechslung, sondern auch neue Herausforderungen, welche zusätzlich motivieren. Auch längere Touren lassen sich als fortgeschrittener Nordic Walking besser einschätzen. Reizvoll sind auch regionale Sehenswürdigkeiten, welche Sie z.B. mit einem lockeren "Einkehrschwung" verbinden können.

Besondere Formen des Nordic Walking, die für Fortgeschrittene geeignet sind:

  • Nordic Jumping
  • Nordic Jogging
  • Nordic Skating
Text: St. H. (Nordic Walking Trainer) / Stand: 19.09.2018

Nordic Walking

Fitness