Mascara - Was ist das und wie wendet man es an?

Frau mit Mascara
Wie wendet man Mascara an? - Foto: © chukephoto

Erfahren Sie hier was Mascara ist und wie man Wimperntusche auftragen sollte:

Was ist Mascara?

Bei Mascara handelt es sich um Wimperntusche, welche im Kosmetikbereich angewendet wird, um die Augen und Wimpern zu betonen und größer wirken zu lassen. Das Wort "Mascara" kommt aus dem Italienischen und ist an den Begriff "Maschera" angelehnt, welches zu Deutsch "Maske" bedeutet.

Die passende Wimperntusche auswählen

Es gibt eine große Auswahl an Mascara, sodass Frauen genau die Wimperntusche finden können, die zu ihren Bedürfnissen passt. Sieht man sich die einzelnen Produkte an, erkennt man nicht nur Unterschiede, was die Effekte betrifft, sondern auch, was die Bürsten angeht. Diese sind verschieden gebogen, breiter oder dünner, damit die Wimpern genau so getuscht werden, wie es gewünscht wird.

Mascara gibt es beispielsweise mit einem Volumen- oder "falsche Wimpern"-Effekt. Darüber hinaus gibt es tiefschwarze Wimperntuschen und solche, die einen schönen Wimpernschwung versprechen. Wer sich langanhaltende Mascara wünscht, der kann zur wasserfesten Variante greifen. Für spezielle Anlässe gibt es Mascara auch in unterschiedlichen Farben, wie etwa in Braun oder Blau. In der Regel ist Wimperntusche jedoch in Schwarz erhältlich.
Lesen Sie auch: Wasserfestes Make up

Wie Wimperntusche richtig auftragen?

Damit der bestmögliche Effekt der Mascara herausgeholt wird, sollten Sie vorab eine Wimpernzange benutzen. Diese biegt die Wimpern nach oben und sorgt für einen langanhaltenden Wimpernaufschlag. Anschließend können Sie das Auge wie gewohnt schminken, zum Beispiel mit einem Lidschatten. Erst danach wird die Mascara aufgetragen.

Es ist wichtig, dass Sie dabei gleichmäßig vorgehen, um das Verklumpen der Wimpern zu verhindern. Tragen Sie die Farbe mithilfe der Bürste zunächst am oberen inneren Wimpernkranz auf, dann außerhalb und erst abschließend in der Mitte. Ziehen Sie bei jedem einzelnen Schritt die Mascara-Bürste vom Ansatz bis in die Spitzen. Gehen Sie immer von unten nach oben vor und wedeln Sie nicht hin und her, da die Wimpern sonst schnell zusammenkleben.

Erst zum Schluss widmen Sie sich dem unteren Wimpernkranz. Nehmen Sie hierfür die Bürstenspitze und tragen Sie die Mascara ebenfalls vom Ansatz in die Spitzen auf.

Tipps und Tricks zum Auftragen von Mascara

Manchmal passiert es, dass die Wimperntusche beim Auftragen verschmiert. Damit dies gar nicht erst passiert, sollten Sie vorsichtig und langsam arbeiten. Es empfiehlt sich, beim Tuschen der Wimpern nach unten in einen kleinen Spiegel zu blicken, ohne den Kopf dabei nach unten zu richten. Auf diese Weise treffen Sie das Augenlid erst gar nicht und die Mascara verschmiert nicht.

Tupfen Sie vor dem Tuschen des oberen Wimpernkranzes unbedingt die Bürstenspitze ab, da diese sonst für eine seitliche Verschmierung verantwortlich sein kann. Wenn Sie nach dem kurzen Antrocknen noch eine Schicht Mascara auftragen, sorgen Sie zudem für mehr Volumen.
Text: J. S. / Stand: 24.06.2018

Lesen Sie auch: Müdes Gesicht wach schminken

Augen schminken

Make up Tipps

Weitere Beauty Themen