Smokey Eys schminken

Frau mit Smokey Eyes
Wie kann man sich Smokey Eyes schminken? - Foto: © chukephoto

Erfahren Sie hier für welchen Anlass man sich Smokey Eyes schminken kann und was man dafür benötigt. Natürlich haben wir auch eine Anleitung zum Schminken:

Der perfekte Smokey Eyes Look - so geht's!

Smokey Eyes sind der Klassiker unter den Make-up Trends und nicht mehr wegzudenken - weder in Beautysalons noch im heimischen Badezimmer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie atemberaubend schöne Smokey Eyes in nur wenigen Schritten selbst schminken können. Hier gibt es zwei Varianten: die klassischen, ausdrucksstarken Smokey Eyes für ein einzigartiges Abend-Make-up und Soft Smokey Eyes für einen dezenten Look, der auch tagsüber getragen werden kann.

Smokey Eyes - das wird benötigt

Egal für welche Version Sie sich entscheiden, die Produkte sind meist immer die gleichen, die benötigt werden:

  • Einen helleren und einen dunkleren Lidschatten
    (grau und schwarz; hellgrau und dunkelgrau; hellbraun und dunkelbraun)
  • Kosmetiktücher und ggf. Wattestäbchen
  • Applikatoren zum Auftragen des Lidschattens
  • Lidschattenpinsel zum Verblenden
  • Kajalstift in schwarz und elfenbeinfarben
  • Wimperntusche
  • Transparentes Puder oder Lidschatten

Anleitung zum Smokey Eyes schminken - Step by Step

Als Vorbereitung werden die Augenlider mit einem Kosmetiktuch abgetupft, um diese von überschüssigem Fett zu befreien. Anschließend tragen Sie ein transparentes Puder oder einen transparenten Lidschatten auf, der als Grundierung dient und für eine bessere Haltbarkeit sorgt.

Lidschatten richtig auftragen

Den Lidschatten für die Smokey Eyes gibt es oft schon als Set zu kaufen und besteht häufig aus einem helleren und einem dunkleren Farbton. Sich können die gewünschten Farben allerdings auch einzeln kaufen, je nach Geschmack.

Im ersten Schritt wird der helle Lidschatten mit dem Applikator oder einem Lidschattenpinsel aufgenommen und auf dem Handrücken abgestreift, um zu sehen, wie viel Farbe zur Verfügung steht und wie viel man davon auftragen möchte. Dieser Farbton wird dann nur auf das untere, bewegliche Augenlid aufgetragen und ganz leicht in die darüber liegende Lidfalte gezogen. Wenn Sie sich unsicher sind, wie weit Sie die Farbe nach außen hin auftragen sollen, hilft Ihnen ein langer Pinsel dabei, den Sie an der Außenkante der Nase bis an den äußeren Augenwinkel legen. Hier sollte die Grenze sein. Je dunkler Sie das Augen-Make-up haben möchten, umso öfter können Sie über die gleiche Stelle streichen.

Im nächsten Schritt nehmen Sie den dunkleren Lidschatten mit einem Applikator auf, streichen die Farbe wieder auf dem Handrücken ab und tragen diese dann in der Mitte der Lidfalte auf und bewegen den Pinsel nach außen. Nach vorne werden Sie dann heller, indem Sie die Farbe von der Mitte aus nur leicht nach vorne hin verblenden. Anschließend schattieren Sie die dunklere Farbe nach außen und so nah wie möglich nach unten an den Wimpernrand. Anschließend werden die Ränder mit einem sauberen Pinsel oder Wattestäbchen verblendet, so dass keine Übergänge mehr zu sehen sind.

Beim Schminken des unteren Augenlids wird der dunkle Lidschatten nur am vorderen und hinteren Teil des Lids aufgetragen und später dann zur Mitte hin nur leicht verblendet. Nun schattieren Sie wieder mit einem sauberen Pinsel und tragen anschließend den elfenbeinfarbenen Kajalstift am inneren Augenlid auf, um die Augen größer wirken zu lassen. Anschließend kommt der Lidstrich, den Sie oberhalb des Wimpernkranzes ziehen. Profis verwenden hier auch einen flüssigen und wasserfesten Eyeliner. Zum Schluss werden die Wimpern getuscht. (Mascara auftragen)

Für die Smokey Eyes Variante für den Alltag verwenden Sie anstatt dunklen Grautönen einfach hellere und warme Brauntöne.
Text: C. G. / Stand: 16.08.2018

Lesen Sie auch: Müdes Gesicht wach schminken

Augen schminken

Make up Tipps

Weitere Beauty Themen