Startseite Beauty / Mode Fitness Gesundheit Wohnen Kulinarisches Urlaub Technik Kultur Impressum
 

Schokoladenmassage für die Sinne

Die Schokoladenmassage ist eine der beliebtesten Massagearten überhaupt, sie ist nicht nur
Frau bei der Schokoladenmassage
Schokoladenmassage: Mit allen Sinnen genießen
Foto: © Gennadiy Poznyakov
eine Wohltat für die Haut, sondern genauso für die Sinne. Besonders nach einem stressigen Arbeitstag bietet sie die nötige Erholung und Entspannung. Bevor man sich mit der Schokolade aus dem Supermarkt eindeckt und diese sich im Endeffekt nur auf die Hüften, Bauch, Po und Oberschenkel setzt, wird heute als Alternative die Schokoladenmassage bevorzugt. Die weiche Konsistenz und dazu noch der betörende Duft lassen selbst die größten Gegner von Schokolade regelrecht dahin schmelzen.

Ursprung und Bestandteile der Schokoladenmassage
Ihren Ursprung hat die Schokoladenmassage im indischen Ayurveda, doch auch die Völker von Süd- und Mittelamerika haben die entspannende Wirkung schon lange für sich entdeckt. Besonders geschätzt werden bei der Schokoladenmassage die Wirkungen der Kakaobutter, die heilsam und euphorisierend sind.
Bei der originalen Schokoladenmassage haben Massageöle mit Kakaoduft, weiße oder geschmolzene Schokolade nichts zu suchen, sie bieten nicht den Genuss und die Qualität der ursprünglichen Massage. Es wird nur hochwertige Kakaobutter verwendet, die in Verbindung mit Mandelöl eingesetzt wird.

Ablauf der Schokoladenmassage
Zuerst wird die Kakaobutter erhitzt, bis sie eine ölige flüssige Konsistenz angenommen hat. Die flüssige Kakaobutter wird mit sanften Bewegungen in die Haut einmassiert und wirkt für eine
gute Viertelstunde ein. Anschließend wird die erkaltete Schokolade wieder abgewaschen, die Haut fühlt sich weich und samtig an und hat den Duft des edlen Kakaos angenommen. Noch nach Stunden haftet der Kakaoduft am Körper und die Entspannung ist tief im Inneren noch vorhanden.

Wirkung der Schokoladenmassage
In der Schokolade sind mehr als 600 Inhaltsstoffe enthalten, die noch nicht alle bekannt sind. Im Kakao wurde bereits das enthaltene Theobromin entdeckt und erforscht, welches die euphorisierende und anregende Wirkung besitzt. Die Schokolade wird oftmals bei einem Stimmungstief gegessen und durch die enthaltenen Substanzen wirkt sie sich wie ein Stimmungsaufheller auf die Psyche aus. Dabei werden Endorphin und Serotonin vermehrt ausgeschüttet. Ebenfalls befinden sich im Kakao sekundäre Pflanzenstoffe und Polyphenole, die die freien Radikalen neutralisieren und somit die vorzeitige Bildung von Falten reduzieren. Durch den hohen Gehalt an Proteinen und Linolsäuren wird der Haut Feuchtigkeit gespendet.
Text: B.L.

  • Massagen
  • Ayurveda Massage
  • Champissage
  • Edelsteinmassage
  • Hot Stone Massage
  • Klangmassage
  • Lulur Massage
  • Massagesessel
  • Nackenmassage
  • Ölmassage
  • Shiatsu Massage
  • Thai Massage

  •